Featured Video Play Icon
Region

Töfffahrer (38) verliert beim Überholen Helm und prallt in Baum

Ein Motorradfahrer verlor in Rheinfelden bei einem Überholmanöver die Kontrolle über seinen Töff. Beim Selbstunfall verletzte er sich lebensbedrohlich.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 27. Mai 2021, gegen 13 Uhr, auf der Hauptstrasse zwischen Rheinfelden und Kaiseraugst. wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt.

Der Motorradfahrer war stadtauswärts unterwegs, als er zum Überholen mehrerer Autos ansetzte. Aus noch ungeklärten Gründen löste sich während dieses Manövers sein Helm. Dadurch verlor er die Herrschaft über seine Sportmaschine, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der 38-jährige Mazedonier erlitt mehrere Knochenbrüche und schwere innere Verletzungen. Ein Rettungshelikopter flog ihn in lebensbedrohlichem Zustand ins Spital. Am Motorrad entstand grosser Schaden, so die Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel