Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 27. Mai 2021.
Region

20 Jahre Wildwuchs-Festival: Theater ohne Ausgrenzung

Seit 20 Jahren bringt das «Wildwuchs»-Festival Menschen mit und ohne Behinderungen auf die Theater-Bühne. Am 27. Mai startet es sein Jubiläumsprogramm.

Seit 2001 steht der Name «Wildwuchs» für das sogenannt «inklusive» Theaterfestival. Auf der Bühne und im Publikum kommen diverse Identitäten und Körperbilder zusammen: Menschen mit Trisomie 21 arbeiten mit Menschen zusammen, die von der Gesellschaft als «normal» bezeichnet werden. Gemeinsame Begegnungsräume und Erlebnisse werden erarbeitet und genossen. Längst haben es inklusive Aufführungen in die Feuilletons geschafft. 

Das Jubiläumsfestival (27. Mai bis 6. Juni) findet in der Kaserne Basel und im Birsfelder Theater ROXY statt. Den Eröffnungsabend bestreitet unter anderen der in Spanien geborene Tänzer Helliot Baeza (seit 2006 Mitglied der inklusiven Compagnie Danza Mobile).

36 Luftballons und 12 Bierdosen

Anstelle einer grossen Eröffnungsveranstaltung startet das Wildwuchs-Festival in diesem Jahr mit künstlerischen Soli: Beim Solo-Festival in der Kaserne Basel zeigen 13 KünstlerInnen an drei Tagen zahlreiche Performances, Akrobatik, Tanz und Theater.

Mit dabei sind unter anderem die Basler Tänzerin und Choreografin Rebecca Weingartner mit «Hope Instructions», der Schweizer Kulturpreisträgers Edouard Hue mit «FORWARD» und die Performerin Mélanie Gobet, die bei «intestines» die Bühne mit einer Flasche Helium, 36 Luftballons und 12 Bierdosen teilt. Das Ganze findet in einem speziell entworfenen, pandemietauglichen Bühnenpanorama statt.

Festivalleiterin Gunda Zeeb

Gunda Zeeb studierte European Business in Deutschland, den USA und Frankreich sowie Cultural Management an der City University in London. Nach Anstellungen im Forum Freies Theater Düsseldorf und dem Hebbel am Ufer/ HAU Berlin arbeitete sie von 2006 bis 2012 als Dramaturgin und Interimsleiterin am Theaterhaus Gessnerallee Zürich. Seit 2013 ist sie die künstlerische Leiterin des Kulturfestivals Wildwuchs in Basel, seit 2018 Co-Leiterin von About Us! Zürich Interkulturell. Sie ist regelmässig Gastdozentin an der Zürcher Hochschule der Künste, der Universität Zürich und der Theaterschule Dimitri in Verscio.

Regisseurin Verena Ries

1978 in München geboren, arbeitet sie als freischaffende Regisseurin, Performerin und Theaterpädagogin unter anderem am Jungen Deutschen Theater Berlin, Jungen Schauspiel Hannover, Jungen Schauspielhaus Düsseldorf, Theater an der Parkaue Berlin, BacktoBack Theatre Melbourne (Australien).

Verena Ries lebt mit ihren beiden Kindern und dem Klangkünstler Georg Werner in Berlin Neukölln. Seit 2005 arbeitet sie kontinuierlich mit Quartett PLUS 1 zusammen. Ein Schwerpunkt ihrer kollektiven Arbeit ist die musikalisch-performative Ritualforschung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel