Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 24. Mai 2021.
Basel

Baselbieter Zauberer fliegt von Wien bis nach Basel

Florian Klein nahm in der Pandemie ein Herzensprojekt in Angriff: Nur mit dem Gleitschirm und zu Fuss reiste der Zauberkünstler von Wien bis nach Basel.

Der Hobby-Gleitschirmpilot und Zauberer Florian Klein erfüllte sich während der Corona-Pandemie im Juni letzten Jahres einen Herzenswunsch: Mit dem Gleitschirm von Wien nach Basel zu reisen. Nur mit dem Nötigsten im Gepäck machte sich der Baselbieter auf den Weg.

Rund 1’000 Kilometer hat er innerhalb von 24 Tagen entweder zu Fuss oder mit dem Gleitschirm zurückgelegt. Eine Erfahrung, bei welcher der professionelle Zauberkünstler an seine Grenzen stiess. «Ich habe bereits am ersten Tag gedacht: Oh Gott, was tue ich hier? Kann ich das überhaupt?» Mitgenommen hat Florian Klein nur das Allernötigste. Insgesamt wogen seine wenigen Habseligkeiten für die Dauer der Reise 22 Kilogramm. «Ich hatte alles dabei, um autark zu sein.»

«Den Moment nehmen, wie er ist»

Wo er schlafen und was er essen sollte, das wusste der gebürtige Langenbrucker am Morgen nach dem Aufstehen noch nicht. Und trotz Ängsten und Zweifel hat er sein Herzensprojekt zu Ende geführt.

Mittels Crowdfunding will Florian Klein nun einen Dokumentarfilm möglich machen. Darin will er seine Erlebnisse sammeln und mit anderen teilen. Die Kampagne läuft noch eine Woche; es fehlen noch knapp 800 Franken bis zum Ziel.

Und welches Fazit zieht er aus dem Erlebnis? «Dass man den Moment so nimmt wie er ist. An dem Ort, an dem man gerade ist. Das war ganz wichtig auf dieser Reise.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel