Der FCB gewinnt am Samstagabend im letzten Heimspiel der Saison gegen Zürich mit 4:0. (Bild: Keystone)
Basel

Der FCB sichert sich Platz 2

Ein einseitiges Derby: Der FCB besiegt Zürich 4:0 und stellt den für die Perspektiven im Europacup wichtigen 2. Platz eine Runde vor Schluss sicher.

Viele werden sich noch an den ersten Match nach der kurzen Winterpause erinnern. Der FCZ siegte erstmals seit dem August 2013 in einem Meisterschaftsspiel im St.-Jakob-Park, und dies mit 4:1. Auch die beiden Heimspiele gegen Basel in dieser Saison gewannen die Zürcher.

Deutliches Resultat

Aber vor dem vierten Derby der Saison waren die Formstände der Mannschaften zu Basels Gunsten auseinandergedriftet. Jetzt war der FCB wie in früheren Saisons der klare Favorit. Und er wurde der noch grössere Favorit, als Zürichs Innenverteidiger Nathan in der 4. Minute als letzter Mann foulte. Schiedsrichter Alain Bieri musste die Rote Karte ziehen.

In Unterzahl wehrten sich die Zürcher eine Viertelstunde lang gut. Dann trafen Aussenverteidiger Raoul Petretta und Edon Zhegrova innerhalb von zehn Minuten zum 1:0 und zum 2:0. Noch in der ersten Halbzeit deckten die Basler das Zürcher Tor weiter mit Schüssen und einem Pfostenschuss (Darian Males) ein. Nach der Pause trafen noch Pajtim Kasami und erneut Raoul Petretta. Das Resultat hätte wesentlich deutlicher ausfallen können.

Damit wird der FCB diese Saison fast sicher auf dem zweiten Platz beenden und damit die Qualifikation für die Conference League bestreiten. Eine verkorkste Saison konnte – auch dank dem neuen Trainer Patrick Rahmen – noch einigermassen gut gerettet werden.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel