Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 6. Mai 2021.
Basel

Betteln im ÖV: BVB wollen Polizeipatrouillen

Die Beschwerden häufen sich: Das Betteln wird zum Problem für die Basler Verkehrsbetriebe. Nun soll die Polizei Präsenz markieren.

Immer mehr Fahrgäste beschweren sich wegen aufdringlichen Bettelns. Es gebe eine massive Zunahme an Kundenreaktionen, stellt der Chef der BVB, Bruno Stehrenberger fest. Er berichtet davon, wie Fahrgästen ungefragt Rosen in den Schoss gelegt würden oder wie Bettelnde ohne korrektes Maskentragen den Gästen zu nahe kämen. «Sie halten den Papierbecher hin und bewegen sich nicht mehr von der Stelle. Das führt vor allem bei älteren Menschen zu grosser Verunsicherung», so Bruno Stehrenberger.

Darum habe man sich mit einem Brief an den Polizeikommandanten Martin Roth gewendet. Das Schreiben sei als freundliche Anfrage an die Kollegen der Kantonspolizei gemeint. Der Wunsch: Die Polizei soll im Rahmen der ganz normalen Patrouillen, die in der Stadt gemacht werden, auch in den Trans mehr Präsenz markieren.

BVB selbst verantwortlich

Die Antwort der Polizei an die BVB steht noch aus. Ganz allgemein sagt sie aber: «Auf Privatarealen kann ein Besitzer oder Betreiber das Betteln via Hausordnung verbieten. Für die Durchsetzung seiner Hausordnungen ist wiederum der Besitzer oder Betreiber zuständig. […] Öffentliche Transportmittel gelten als Privatareale», so der Sprecher des JSD, Martin Schütz.

«Das machen wir im Rahmen unserer Ticketkontrollen bereits», sagt Bruno Stehrenberger. Wenn die Kontrolleure Bettelnde antreffen, würden diese des Fahrzeugs verwiesen. Trotzdem hält der BVB-Direktor fest: «Es wäre einfach eine zusätzliche Unterstützung, die uns helfen würde».

Befeuert von dem Brief droht die SVP nun mit einer Volksinitiative für ein allgemeines Bettelverbot, sollte die Regierungsrätin Stephanie Eymann nicht bald einen Vorschlag zur Umsetzung der Motion von Joël  Thüring vorlegen.

6 Kommentare

  1. Liebe Regierung Sie müssen Handeln es wird immer schlimmer, sogar mitten in der Strasse kommen sie mit einem Becher wenn die Ampel auf Rot ist.Report

  2. Die Bettler wird es noch lange geben und nur weil das Basler Volk so blöd ist und immer noch Geld in die Becher gibt.
    SVP, nicht drohen sonder die Volksinitiative bringen !Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel