Marc Selby setzte sich im Crucible Theatre in Sheffield im Final gegen Shaun Murphy mit 18:15 Frames durch. (Bild: Keystone)
International

Mark Selby zum vierten Mal Weltmeister

Der Engländer Mark Selby hat sich zum vierten Mal nach 2014, 2016 und 2017 zum Weltmeister im Snooker gekürt.

Der 37-Jährige aus Leicester setzte sich im Crucible Theatre in Sheffield im Final gegen seinen Landsmann Shaun Murphy mit 18:15 Frames durch.

Murphy hatte im letztlich letzten Frame die Vorteile auf seiner Seite, als er mit der letzten roten Kugel das Loch knapp verfehlte. Diese Chance liess sich Mark Selby, der bereits 17:13 geführt hatte, nicht entgehen. Für Murphy war bei der vierten Final-Teilnahme die dritte Niederlage.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel