Der Güterumschlag der Schweizerischen Rheinhäfen ist im ersten Quartal 2021 leicht gesunken. (Bild: Keystone)
Basel

Güterumschlag der Rheinhäfen sinkt im ersten Quartal

Die Schweizerischen Rheinhäfen haben im ersten Quartal 2021 einen Güterumschlag leicht unter dem Niveau des Vorjahres verbucht. Der Rückgang betrug 0,04 Tonnen.

Umgeschlagen wurden von Anfang Januar bis Ende März 1,25 Millionen Tonnen gegenüber 1,29 Millionen Tonnen in der Vorjahresperiode.

Dabei hat der Import (Bergverkehr) um 3,9 Prozent auf 1,04 Million Tonnen abgenommen. Der Export (Talverkehr) stieg demgegenüber um 2,4 Prozent auf rund 215’000 Tonnen, wie die Schweizerischen Rheinhäfen (SRH) am Montag mitteilten.

Leicht rückläufig waren die Importe von Mineralölprodukten, zunehmend dagegen diejenigen von Nahrungs- und Futtermitteln. Um gut 5 Prozent unter dem Wert des Vergleichsquartals blieb der Containerbereich mit rund 27’000 TEU (Twenty-foot Equivalent).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel