(Bild: Wikipedia, Matt Boulton)
International

Eishockey-Frauen-WM in Kanada abgesagt

Die Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen kann auch nach der Verschiebung nicht stattfinden. Das Turnier in Kanada ist abgesagt.

Das in Halifax und Truro in Kanada ab dem 6. Mai vorgesehene Turnier fällt erneut der Corona-Pandemie zum Opfer. Die sich wieder verschlechternde Situation rund um das Coronavirus hat den Verantwortlichen keine andere Wahl als die Absage der Veranstaltung in der Provinz Nova Scotia im Osten des Landes gelassen. In den gleichen zwei Städten war die Weltmeisterschaft schon im vergangenen Jahr vorgesehen gewesen, konnte wegen der Pandemie aber nicht stattfinden.

Die diesjährige Weltmeisterschaft war ursprünglich im April geplant gewesen, dann aber um einen Monat auf die Zeit vom 6. bis 16. Mai verschoben worden.

Das Schweizer Team unter der Leitung von Coach Colin Muller hatte sich seit Anfang April intensiv auf den Saisonhöhepunkt vorbereitet und wäre am Donnerstag nach Kanada gereist.

Der Internationale Eishockey-Verband wird versuchen, im Sommer einen Ersatztermin zu finden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel