Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 21. April 2021.
Basel

Badifans schwimmen die ersten Längen seit 6 Monaten

Das Gartenbad St. Jakob hätte die Vorsaison erst am Samstag eröffnet. Aufgrund des Bundesratsentscheids wurden bereits drei Tage im Voraus Längen geschwommen.

Seit dem 23. November war das Schwimmen in einem öffentlichen Becken nicht mehr möglich. Jedenfalls nicht für Erwachsene über 20 Jahren. Umso grösser ist die Freude am Mittwoch, dass das Gartenbad St. Jakob bereits die Vorsaison eröffnete.

«Ich konnte es kaum erwarten»

«Also nach einem halben Jahr, gar kein Wasser… ich konnte es kaum erwarten», so ein Passant zu Telebasel. Die lange Pause sorgte jedoch auch für ein wenig Bedenken: «Ich hatte aber auch ein wenig Angst, ob ich überhaupt mögen würde. Es ist aber super, einfach wunderbar.»

Die Vorsaison startet im Gartenbad St. Jakob drei Tage im Voraus. «Die Möglichkeit war da. Da die Leute seit dem 23. November nicht mehr schwimmen konnten, wollten wir diese Möglichkeit bieten», erklärt Peter Portmann, Leiter der Bäder und Kunsteisbahnen Basel-Stadt, gegenüber Telebasel.

«Immens wichtig»

Die Vorsaison ist für die Längen-SchwimmerInnen da, von 6 bis 9 Uhr ist das Bad für die SportlerInnen offen. «Es gibt viele Schwimmer, die nicht nur aus sportlicher Sicht schwimmen, sondern auch aus gesundheitlichen Gründen. Die mussten jetzt darauf verzichten und da bin ich sehr froh, dass sie das jetzt wieder dürfen», so Portmann am Mittwoch.

Dass das Schwimmen jetzt auch erlaubt ist, empfindet Portmann als notwendig: «Ich denke Bewegung ist immens wichtig. Man weiss, dass Resilienz durch Sport treiben entsteht. Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten, die es überhaupt gibt.»

Beliebter Sport

Bereits Hunderte kamen somit heute in den Genuss des auf 24 Grad Celsius gewärmten Nass. Auch weit über 100 Saisonkarten wurden bereits verkauft. Damit nicht zu viele Personen auf einmal im Bad sind, gibt es Regeln:

«Wir haben eine Maximalbeschränkung. Diese berechnet sich aufgrund der Anlagefläche. Dann muss jede Person 10 Quadratmeter zur Verfügung haben.» Durch die  Ein- und Ausgänge bei der Drehscheibe werde dies laut Portmann kontrolliert.

Die genaue Anzahl Leute, die im selben Moment im Bad sein dürfen, wolle man nicht sagen. Genügend Platz hätte es jedoch für alle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel