Rolf Borner wird bei der Universität Basel neuer Direktor Infrastruktur und Betrieb. (Bild: Universität Basel)
Basel

Rolf Borner wechselt zur Universität

Der Geschäftsleiter von Immobilien Basel-Stadt, Rolf Borner wechselt zur Universität. Dort wird er Direktor des Bereichs Infrastruktur & Betrieb.

Rolf Borner, bisher Geschäftsleiter von Immobilien Basel-Stadt, wechselt von der Kantonsverwaltung zur Universität Basel. Dort wird der 48-jährige Bauingenieur Direktor des neu geschaffenen Bereichs Infrastruktur & Betrieb.

Die Wahl Borners erfolgte durch den Universitätsrat. Er trete seine neue Stelle am 1. August an, teilte die Universität Basel am Dienstag mit. Die neue Direktion wurde im Zuge einer Reorganisation im Hinblick auf die Pensionierung von Verwaltungsdirektor Christoph Tschumi per Ende Juli geschaffen.

Demnach wurde die Verwaltungsdirektion aufgeteilt in eine Direktion für Finanzen und eine Direktion für Infrastuktur & Betrieb. Zudem wurde im akademischen Bereich das Vizerektorat People & Culture geschaffen. Zu diesem gehören ab kommendem August unter Leitung von Professorin Nicole Schaeren-Wiemers Ressorts wie Human Resources, Personal- und Organisationsentwicklung oder Diversity.

In der Basler Kantonsverwaltung ist der scheidende Leiter von Immobilien Basel-Stadt seit 2005 für das Immobilienmanagement des Stadtkantons verantwortlich. In einer Mitteilung bedauert Finanzdirektorin Tanja Soland (SP) den Abgang von Rolf Borner und dankt ihm für seinen grossen und erfolgreichen Einsatz. Borner habe es stets verstanden, die öffentlichen Interessen und die Anforderungen des Marktes unter einen Hut zu bringen.

Nach Angaben der Universität kennt Borner deren Gebäude und Bauprojekte bestens. Schon im Februar 2019 hatte ihn die Regierung zum Co-Leiter des Immobiliengremiums der Uni ernannt.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel