So sieht die neue Schoggi von Coop aus. (Bild: Coop)
Baselland

Neue Schoggi-Marke aus Pratteln

Nachhaltig und in Pratteln produziert: Coop lanciert am Montag eine neue Schokoladen-Marke. Sie heisst Halba – Le Chocolatier Suisse.

Das Sortiment Halba – Le Chocolatier Suisse von umfasst klassische Milchschokoladen, dunkle Variationen sowie Tafeln mit zartschmelzenden Füllungen, wie Coop in einer Mitteilung verspricht.

Produziert wird die Schokolade in der neuen Fabrik in Pratteln. Halba – Le Chocolatier Suisse wird von der Röstung der Kakaobohnen bis hin zur Herstellung der Schokolade komplett in der Schweiz entwickelt und verarbeitet. «2017 haben wir unsere neue Schokoladenfabrik in Pratteln eröffnet, eine der modernsten Produktionslinien der Schweiz. Nun investieren wir weiter in unsere eigene Produktion sowie in den Wirtschaftsstandort Schweiz», sagt Philipp Wyss, Leiter der Direktion Marketing/Beschaffung bei Coop.

CO2-neutral und ohne Palmöl produziert

In der Mitteilung heisst es weiter, die neue Schokolade werde ohne Palmöl sowie CO2-neutral produziert und setze hohe Massstäbe im Bereich der Nachhaltigkeit. Laut «20 Minuten» löst die neue Marke die bisherigen Qualité-&-Prix-Schokoladen von Coop ab.

«Im Bereich Schokolade sind wir klare Marktführerin. Diese Position bauen wir nun mit unserer neuen exklusiven Marke aus. Mit überraschenden Innovationen werden wir unsere Kundinnen und Kunden auch im Bereich Schokolade überraschen», sagt Philipp Wyss.

Die Schoggi wird im mittleren Preissegment angeboten. Eine Tafel à 100 Gramm kostet zwischen 1,60 und 2,20 Franken. Angeboten werden Milchschokoladen sowie dunkle und weisse Kreationen. Diese gibt es pur sowie mit Haselnüssen, karamellisierten Pistazien, geröstetem Mais oder Caramel Salé. Einen Überblick finden Sie hier.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel