Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 17. April 2021.
Region

Unverpackt-Läden boomen in der Region

Die Schokolade aus dem Glas, das Olivenöl aus dem Kanister und das Nusspüree frisch gepresst: Unverpackt-Läden boomen in der Region Basel.

Die Kunden kommen mit Einmachgläser oder Tupperware. Zuerst wiegt man das Gefäss und dann befüllt man es zum Beispiel mit Reis, Mehl oder auch Waschmittel. Denn nichts in diesem Laden ist verpackt: Entsprechend heisst er «Unverpackt Birseck» und ist in Arlesheim zuhause.

Aufgemacht hat «Unverpackt Birseck» wohl zum ungünstigsten Zeitpunkt, nämlich Anfang 2020: «Zwei Wochen später kam der Lockdown, da hatten wir zunächst schon einen Einbruch bei der Kundschaft», sagt Andrea Warren von «Unverpackt Birseck». Doch diese Phase habe glücklicherweise nicht all zu lange gedauert, so Warren weiter. «Vor allem der Bedarf an frischem Bio-Gemüse war sehr hoch und als die Grenzen zu gingen, hatten wir plötzlich viel mehr Kunden.»

Einkaufen als Erlebnis

Bei «Unverpackt» soll auch das Einkaufen ein Erlebnis sein, so Warren: «Die Leute schätzen den persönlichen Kontakt zu uns und es gibt ihnen so etwas wie ein «Feel Good»-Faktor, beim Einkaufen etwas Gutes für sich selber und die Umwelt zu tun.» Zudem wisse man bei allen Produkten, woher sie kommen, unter welchen Bedingungen sie produziert wurden und man stehe in engem Kontakt und Austausch mit den Produzenten selbst, so Warren.

Auch in der Stadt Basel gibt es einige Unverpackt-Läden, so zum Beispiel am Erasmusplatz. Dieser Laden feierte diese Tage sein vierjähriges Bestehen. Ein weiterer Unverpackt-Laden ist die «Abfüllerei» an der Güterstrasse.

1 Kommentar

  1. Und Fooby an der Mittleren Strasse in Basel. Ich lasse die Einmachgläser daheim und nehme Stoffsäckchen aus alten Stoffresten für Bohnen, Reis, etc. mit, weil sie leichter sind und kleiner. Daheim fülle ich es dann in Glas. Die Säckchen benutze ich auch fürs Gipfeli am Morgen.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel