Featured Video Play Icon
Basel geht aus - TV vom 17. April 2021.
Basel

Die geballte Ladung aus vier Lokalen nach Hause geliefert

Ein Onlineshop ermöglicht es, Gerichte aus vier verschiedenen Gaststätten auf einmal zu probieren.

Der Basler Gastronom Alexandre Kaden ist zurzeit praktisch jeden Abend unterwegs. Zusammen mit weiteren Führungspersonen seiner Betriebe (Safran Zunft, Restaurant Brauerei, Le Rhin Bleu und Bistro Kunstmuseum) liefert er die Bestellungen der Kunden persönlich aus. Als der zweite Teillockdown der Gastronomie wegen der Massnahmen gegen das Coronavirus absehbar wurde, entschied sich Kaden mit seinem Team, einen Onlineshop einzurichten.

Seither steht zumindest ein Teil der Angestellten wieder täglich am Herd. Gekocht wird in der Küche des Restaurants Brauerei im Kleinbasel. Die Küchenmannschaft werde immer wieder neu aus Fachkräften aus allen Betrieben zusammengestellt.

Breites Angebot

Anders als zu regulären Zeiten müssen sich die Kunden nicht mit den Speisen eines Lokals begnügen. Im Shop finden sich Gerichte aus allen vier Betrieben und diese dürfen nach Belieben gemischt bestellt werden.

Auf der Karte stehen Klassiker wie ein Chateaubriand, aber auch Saiblingfilets oder leichtere Speisen wie ein Linsen Quinoa Salat mit pochiertem Freilandei. Nicht fehlen darf der Dessertklassiker Zitronen Tartelette mit Limetten Meringue von Küchenchef Jean-François Karcher.

Das Angebot des Lieferdienstes sei nicht starr und werde der Saison angepasst. So seien kürzlich die ersten Gerichte mit Spargeln auf die Karte gesetzt worden.

Lieferservice bleibt vorerst trotz Terrassen-Öffnung

Ab Montag 19. April werden die Corona-Schutzmassnahmen gelockert, Gaststätten dürfen ihre Aussenbereiche wieder für die Kundschaft öffnen. Auch Alexandre Kaden wolle dies versuchen. Die Brauerei und das Bistro im Kunstmuseum empfangen nächste Woche wieder Gäste im Freien. Beim Rhin Bleu wird zunächst nur ein Kioskbetrieb angeboten, ab Mai soll man aber auch hier auf der Terrasse des Rheinbads Breite wieder speisen können.

Mehr Pech hat die altehrwürdige Safran Zunft. Sie verfügt über keinen Aussenbereich und bleibt deshalb bis auf weiteres geschlossen. Um dies auszugleichen und weil die Aussenbereiche wegen der noch kühlen Temperaturen am Abend nicht attraktiv sind, wird der Onlineshop mit den abendlichen Lieferungen vorerst weiter betrieben. Und somit wird auch Alexandre Kaden noch des Öfteren auf seinen Auslieferungsfahrten unterwegs sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel