Wo die alpine Ski-WM 2027 stattfindet, liegt derzeit noch im Dunkeln. (Bild: Keystone)
International

Garmisch-Partenkirchen kämpft gegen Crans-Montana um Ski-WM

Neben Crans-Montana bewirbt sich auch Garmisch-Partenkirchen um die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2027. Bis jetzt sind es die einzigen Kandidaturen.

Dies beschloss der Gemeinderat im oberbayerischen Wintersportort am Donnerstagabend. Nachdem Garmisch wie Crans-Montana zuletzt bei der Vergabe der Titelkämpfe 2025 an Saalbach-Hinterglemm gescheitert waren, wagt der Olympia-Ort aus Deutschland einen neuen Versuch. Es wäre die dritte WM nach 1967 und 2011. Die Verantwortlichen aus dem Wallis haben ihren zweiten Anlauf als Bewerber bereits zuvor angekündigt. Bei der Wahl im Mai 2022 soll es klappen mit der Umsetzung des Plans, die Titelkämpfe zum zweiten Mal nach 1987 auszutragen.

Bis zum 1. Mai müssen die offiziellen Unterlagen bei der FIS eingereicht werden. Bis jetzt steigen Crans-Montana und Garmisch ins Rennen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel