Ein 14-jähriger Jugendlicher prallte in Rupperswil mit einem Mofa in einen Betonpfeiler und verletzte sich schwer. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

14-Jähriger prallt mit Mofa in Betonpfeiler – schwer verletzt

Ein 14-jähriger Mofa-Lenker ist am Freitagabend in Rupperswil in einen Betonpfeiler geprallt. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu.

Der Jugendliche hatte keinen Fahrausweis und trug keinen Helm. Das Mofa gehörte einem Kollegen.

Der Unfall geschah gegen 19.30 Uhr auf dem Schulhausareal, wie die Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Der Verunglückte fuhr auf dem Platz herum. Eine Ambulanz brachte ihn zunächst ins Kantonsspital.

Nachdem sich sein Zustand verschlechtert hatte, flog ihn ein Helikopter ins Kinderspital Zürich. Nach jüngsten Angaben der Polizei schwebte er nicht mehr in akuter Lebensgefahr.

Weil der Verdacht auf gesetzeswidrige Abänderungen besteht, beschlagnahmte die Kantonspolizei das Mofa für eine technische Prüfung. Sie sucht zudem Zeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel