Nox wurde nur neun Jahre alt. (Bild: Facebook/raphaelschneiderkapobs)
Basel

iCop trauert um seinen Nox (†9)

Grosse Trauer beim Basler iCop Raphael Schneider: Sein Polizeihund Nox (†9) ist am Ostermontag gestorben.

«Gestern war für mich einer der schlimmsten Tage meines Lebens.» So beginnt der emotionale Facebook-Post des Basler iCops Raphael Schneider vom Dienstagmorgen, 6. April. Am Ostermontag ist sein geliebter Hund Nox im Alter von nur neun Jahren gestorben. Nox war Basels berühmtester Polizeihund. Er wurde als Schutzhund, Betäubungsmittel- und Notengeldspürhund eingesetzt.

Schockdiagnose Leberkrebs

Schneider erklärt, dass Nox in den letzten Wochen ungewöhnlich viel zugenommen habe und im Verlauf der letzten Woche immer mehr Ruhepausen gebraucht habe. Auch mit der kleinen Ella, Schneiders zweitem Hund, mochte der Schäferhund nicht mehr toben.

Bei einer Ultraschall-Untersuchung am Montag dann die Schockdiagnose: «Leberkrebs im ganzen Bauchraum. Zudem Blut im Bauchraum». Eine Chance auf Heilung habe es nicht mehr gegeben. «Nox ist ein Kämpfer, angesichts der Schwere der Erkrankung war der Arzt erstaunt, dass er sich noch so bewegen konnte», führt der iCop weiter aus. Um 14:15 Uhr habe Schneider Nox schliesslich «über die Regenbogenbrücke» gehen lassen. Es sei seine Pflicht gewesen, dem Vierbeiner unnötiges Leid zu ersparen.

Noch am Samstag postete der iCop ein Oster-Video mit Nox und Ella auf Facebook:

«Es tut weh»

Nox sei nie «einfach nur ein Hund» gewesen, heisst es im Facebook-Post. «Es tut weh.» Mit ihm habe Schneider, seit er ihn im August 2011 zu sich holte, am meisten Zeit verbracht. «Er war ein Familienmitglied mit 4 Pfoten», so der iCop. Er habe sich so gewünscht, dass Ella mit Nox aufwachsen dürfe und dass sie noch viele gemeinsame Spaziergänge, Wanderungen und Ferien erleben dürfen.

Nox› Asche werde in einer Urne einen Ehrenplatz bei Schneider finden. «Nox, ich liebe Dich! Eines Tages sehen wir uns wieder», schreibt Schneider zum Abschied.

6 Kommentare

  1. Es zerreisst einem fast, die Trauer und Lücke, die der Tod eines geliebten Hundes hinterlässt. Ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft und Trost und endlos viele schöne Erinnerungen an Nox Herr Schneider.Report

  2. Oh, ich kenne dieses unbändige Gefühl der Trauer nur zu gut. Der Tod eines geliebten Hundes ist nur sehr schwer seelisch zu verkraften. Mein herzliches und ehrliches Mitgefühl für Herrn SchneiderReport

  3. Es tut mir leid, dass sie ihren treuen Begleiter verloren haben. Sie ihre Familie sowie die Polizei wünsche ich viele Sonnenstrahlen die in den Herzen trotz Schmerz ankommen mögen 🙂Report

  4. Mein ganz herzliches Beileid, ich habe selber seit mittlerweile seit fast 30 Jahren immer einen Hund. Deshalb weiss ich wie weh der Verlust tut. Ich wünsche Dir viel Kraft in Deiner Trauer…. 😔🙏Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel