Sans-Papiers in der Schweiz sollen sich gratis gegen das Coronavirus impfen lassen können – der Bund will die Kosten übernehmen. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Sans-Papiers sollen sich gratis gegen Corona impfen lassen können

Die Corona-Impfung soll auch für die rund 90'000 Sans-Papiers in der Schweiz gratis sein. Der Bund will die Kosten übernehmen.

Die Covid-19-Impfung soll auch für die rund 90’000 Sans-Papiers in der Schweiz kostenlos sein – selbst wenn sie keine Krankenversicherung haben und sich nicht ausweisen können.

In den meisten Kantonen wird bei der Anmeldung für die Covid-19-Impfung die Versicherten-Nummer der Krankenkasse verlangt. Die Krankenkassen bezahlen die Impfung, die Kantone und der Bund beteiligen sich an den Kosten. Den Versicherten wird hingegen nichts in Rechnung gestellt.

Anders sieht es für Migrantinnen und Migranten ohne geregelten Aufenthaltsstatus in der Schweiz aus, so genannte Sans-Papiers: Sie haben häufig gar keine Krankenversicherung – und somit auch keine Versicherten-Nummer, die sie angeben könnten.

Von der Covid-19-Impfung sollen sie deshalb aber nicht ausgeschlossen werden, wie es in einem Dokument des Bundesamts für Gesundheit (BAG) zu den Abrechnungsmodalitäten für die Impfung steht.

Gratis-Impfung auch für Diplomaten

Die Sans-Papiers werden bei der Covid-Impfung gleich behandelt wie andere Personen mit speziellen Aufenthaltsstatus in der Schweiz, beispielsweise Diplomaten, entsandte Arbeitnehmende oder ausländische Studierende.

Die Kosten für diese Impfungen trägt der Bund alleine. Kantone und Krankenkassen beteiligen sich nicht. Keine Gratis-Impfung erhalten jedoch Touristen und Auslandschweizer. «Die Covid-19-Impfung soll an ihrem Wohnort erfolgen», heisst es dazu im Schreiben des BAG.

In der Schweiz leben gemäss einer im Auftrag des Bundesamtes für Migration durchgeführten Studie schätzungsweise 90’000 Sans-Papiers. Sie haben – auch ohne Krankenversicherung – grundsätzlich Anspruch auf medizinische Notfallbehandlungen.

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel