International

WM-Qualifikation im Ticker: Bulgarien vs. Schweiz

Verfolgen Sie die Spiele der Schweizer Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation live im Ticker.
Spielstand Bulgarien gegen Schweiz
Bulgarien
1:3
Spielende
Schweiz
93'Spielende Spielende

Das Spiel ist aus, die Schweiz gewinnt. 15 starke Minuten, mit drei Toren zu Beginn reichen der Schweizer-Nati um das erste Spiel der WM-Qualifikation für sich zu entscheiden. In der zweiten Halbzeit war von den Schweizern viel zu wenig zu sehen, doch die Bulgaren waren praktisch nie im Stande das Spiel zu drehen.

Für die Nati geht es am Sonntag mit dem Spiel gegen Litauen weiter.

90'Auswechslung Auswechslung

Admir Mehmedi kommt für die letzten Sekunden. Breel Embolo, Torschütze zum 0:1, geht vom Feld.

88'

Noch zwei Minuten sind zu spielen. Ein Leckerbissen ist es weiterhin nicht.

86'Auswechslung Auswechslung

Ein weiterer Doppelwechsel. Haris Seferovic macht platzt für Mario GavranovicDjibril Sow kommt für Remo Freuler.

80'

Granit Xhaka kommt nach einem abgewehrten Eckball zum Abschluss. Dieser landet etwas neben dem Tor.

78'

Ein Lebenszeichen der Nati. Ruben Vargas tritt zwei Eckbälle, der zweite ist nicht ungefährlich.

76'Auswechslung Auswechslung

Auch Vladimir Petkovic wechselt doppelt. Xherdan Shaqiri macht Ruben Vargas platz, Denis Zakaria kommt für Steven Zuber.

73'Auswechslung Auswechslung

Und gleich nochmals ein Wechsel der Osteuropäer. Cicinho geht raus, für ihn kommt Momchil Tsetanov.

71'Auswechslung Auswechslung

Die Bulgaren mit einem Doppelwechsel. Mit Ilian Iliev greift der dritte Iliev ins Geschehen ein, raus geht Georgi Yomov. Zudem betritt Ivaylo Chochev den Platz und ersetzt Kristiyan Malinov.

68'Gelbe Karte Gelbe Karte

Cicinho mit dem taktischen Foul.

66'

Die Gastgeber sind im zweiten Durchgang nicht wieder zu erkennen. Bulgarien spielt nun auf dem gleichen Niveau wie die Schweiz.

61'

Yann Sommer klärt auf der Linie. Georgi Konstadinov kommt aus nächster Nähe zum Kopfball, findet seinen Meister aber im Schweizer Schlussmann.

59'

Die Schweiz hat die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit komplett verschlafen. Die Bulgaren stellen die Nati mit einem neuen System vor Probleme. Langsam nimmt die Schweiz die Partie wieder in die Hand, kommt aber noch zu keinem Abschluss.

54'Gelbe Karte Gelbe Karte

Manuel Akanji mit dem gestreckten Bein.

50'

Gefährlicher Freistoss der Bulgaren. Die Schweizer Mauer lenkt den Ball über das Tor.

50'Auswechslung Auswechslung

Kiril Despodov verletzte sich beim Torschuss und muss ausgewechselt werden. Für ihn kommt Spas Delev.

Noch vor Wiederanpfiff kam Atana Iliev für Dimitar Iliev ins Spiel.

47'Goal Goal

Tor für Bulgarien! Nach nicht einmal einer Minute folgt das Gegentor der Bulgaren. Kiril Despodov läuft einen katastrophalen Fehlpass von Remo Freuler ab und trifft von der Strafraumgrenze aus.

45'Anpfiff Anpfiff

Die zweite Halbzeit läuft. Das Heimteam braucht schon fast ein Wunder, will es gegen die Schweiz noch etwas holen. Bei der Nati stellt sich hingegen die Frage: Schiesst sie noch mehr Tore?

46'Pause Pause

Halbzeit in Sofia. Ein fulminanter Start bringt der Schweiz einen drei-Tore Vorsprung ein. Nach etwas mehr als  20 Minuten nahm die Nati dann etwas Tempo heraus, doch die Bulgaren brachten keine gefährliche Aktion zustande.

45'

Haris Seferovic kommt kurz vor der Pause zu einer Möglichkeit. Sein Kopfball verfehlt das Tor jedoch.

42'

Glück für die Bulgaren. Haris Seferovic wird im Strafraum zurückgehalten, der Pfiff bleibt aber aus.

41'

Wieder einmal ein Eckball für die Schweiz. Aber auch dieser Versuch landet nicht im Ziel.

37'

Die Schweizer-Nati muss nun aufpassen, dass sie nicht zu sehr nachlässt. Brenzlig wurde es bisher zwar noch nicht, doch die Bulgaren kommen besser in die Partie und sind jetzt vermehrt auch in der gegnerischen Platzhälfte anzutreffen.

30'

Kiril Despodov sorgt für einmal für leichte Gefahr. Der Bulgare tankt sich von der Mittellinie bis in den Schweizer Sechzehner durch. Sein Zuspiel kommt aber nicht an.

27'

Xherdan Shaqiri mit einem Freistoss und einem Eckball, doch beide finden keinen Abnehmer.

25'

Das Heimteam kommt weiter nicht auf Touren, ist immer einen Schritt zu spät. Die Schweizer lassen das Spielgerät gekonnt in den eigenen Reihen zirkulieren und gehen kein Risiko ein. Ballbesitz: 81 Prozent für die Nati.

20'

Die Bulgaren sind völlig von der Rolle. Es spielt nur die Schweiz, welche in der Startphase mindestens zwei Klassen besser ist und das Geschehen komplett im Griff hat.

14'Goal Goal

Tor für die Schweiz! Was ist denn hier los? Xherdan Shaqiri läuft auf der rechten Seite in die Mitte und schiebt den Ball zwischen Pfosten und Schienbein am Torhüter vorbei. Das Leder bleibt auf der Linie stehen, bevor Steven Zuber zum 0:3 einschiebt.

11'Goal Goal

Tor für die Schweiz! Und schon wieder zappelt der Ball im Tor. Shaqiri wird schön lanciert, spielt den Ball in die Mitte zu Haris Seferovic, der dann abgeklärt in die untere rechte Ecke einschiebt.

9'Goal Goal

Tor für die Schweiz! Breel Embolo bringt die Nati per Kopf in Führung. Die Flanke kam von Ricardo Rodriguez.

3'

Die Schweiz kommt das erste Mal in den gegnerischen Strafraum. Embolo dreht sich aber in den Gegenspieler hinein.

0'Anpfiff Anpfiff

Los geht es mit der WM-Quali. Die Schweiz mit Shaqiri hat Anstoss.

Aufstellung Schweiz
Aufstellung Bulgarien
Ausgangslage

Die Schweiz gilt gegen Bulgarien als klarer Favorit. Ein Sieg gegen die Nummer 68 der Weltrangliste ist Pflicht, will die Schweiz den Gruppensieg erreichen. Obwohl die Nati im Kalenderjahr 2020 kein einziges Spiel gewinnen konnte, spricht eines klar für die Schweizer: die tadellose Bilanz bei Pflichtaufgaben.

In den drei Ausscheidungskampagnen 2016, 2018 und 2020 hat die Schweiz gegen tiefer eingestufte Mannschaften nur einmal verloren. Das war im Oktober 2014 gegen Slowenien. Sie hat unter Vladimir Petković überhaupt in allen Qualifikationsspielen in rund 75 Prozent der Fälle gesiegt.

WM-Quali Start

Die Schweiz startet mit dem Spiel gegen Bulgarien in die Qualifikation zur WM-Endrunde 2022 in Katar. Damit herzlich Willkommen zum Live-Ticker.

In der Gruppe C befinden sich neben der Schweiz und Bulgarien auch Litauen, Nordirland und Italien. Bis zum Ende der Qualifikation im November spielt jede Mannschaft zweimal gegen alle anderen Teams. Der Gruppensieger qualifiziert sich dabei direkt für die WM-Endrunde. Wer Zweiter wird, musss sich im März 2022 durch die Playoffs mühen und dabei zwei K.o.-Spiele gewinnen, um ebenfalls in Katar dabei zu sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel