Featured Video Play Icon
Fokus Corona vom 30. März 2021.
Basel

Offbeat Jazzfestival soll trotz Corona stattfinden

Während reihenweise Festivals abgesagt werden, soll das Offbeat Jazzfestival dennoch in Basel stattfinden. Trotz der Ungewissheit.

Das Gurtenfestival und das Openair St. Gallen wurden diese Woche abgesagt. Zuvor verkündeten bereits die VeranstalterInnen des Greenfield Festivals, dass sie eine weitere Zwangspause machen. Nicht so aber in Basel. Urs Blindenbacher und sein Team halten am Offbeat Jazzfestival fest, trotz aller Unsicherheit. Es ist die 31. Ausgabe des Festivals. Blindenbacher sagt, dass aufgeben nie eine Option war.

«Wir machen weiter und bereichern die Kulturstadt Basel», sagt Urs Blindenbacher. Schon am 24. April soll das erste Konzert stattfinden. Dabei gab es bereits eine Terminverschiebung. Nun hoffen Blindenbacher und sein Team auf Lockerungen. Der Umfang ist dabei zweitrangig, Hauptsache, Kulturveranstaltungen dürfen stattfinden. «Wir konnten letztes Jahr 18 von 30 Konzerten retten», sagt der Festival-Leiter. Um den Herausforderungen gerecht zu werden, hat man dieses Jahr für alle Konzerte Ersatztermine festgelegt.

Zum Wohl der Kultur

Ausserdem ist vorgesehen, notfalls das Publikum zu halbieren. «Finanziell lohnt sich das nicht, aber wir wollen die Stadt wieder kulturell bereichern», so Urs Blindenbacher. Seit Herbst 2020 gab es keine Konzerte mehr. Die Stadt ist abends leer, ausgestorben. Das wollen der Leiter des Festivals und sein Team, zumindest teilweise, ändern. Das Offbeat Jazzfestival im schlimmsten Fall per Stream abzuhalten, sei keine Option, denn Streaming zerstöre die Live-Kultur.

Mit Streaming befördere man das Verbot der Live-Kultur und das könne man nicht unterstützen. «Wir wollen Live-Kultur», sagt Urs Blindenbacher. Wenn es gut kommt, werden ab Ende April Jazz-FreundInnen auf Ihre Kosten kommen. So werden etwa Erika Stucky oder Fatoumata Diawara & Band auftreten. Das vollständige Programm des Offbeat Jazzfestivals finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel