Das ist die neue Hai-Art im Zolli Basel. (Bild: Zoo Basel)
Basel

Neue Hai-Art im Zolli Basel schluckt Wasser bei Bedrohung

Im Vivarium des Zolli Basel ist eine neue Hai-Art eingetroffen. Ausserdem hat es nach langer Zeit erstmals wieder Nachwuchs bei den Stierkopfhaien gegeben.

Die Stierkopfhaie leben schon seit längerer Zeit im Zolli Basel. Seit 2014 gab es nun erstmals wieder Nachwuchs. Dies allerdings unter speziellen Umständen, wie der Zoo Basel am Mittwoch mitteilt.

Dass Muttertier des einen Hai-Jungens lebte nämlich schon seit mehreren Monaten nicht mehr. Es war im Frühling 2020 verstorben, hatte aber kurz vor seinem Tod noch ein Ei abgelegt. Im vergangenen Oktober ist daraus ein Jungtier geschlüpft. Dieses hat nun Mitte März Gesellschaft bekommen. Aus dem Ei eines noch lebenden Weibchens schlüpfte ein weibliches Jungtier.

Neue Hai-Art füllt seinen Magen mit Wasser

Aus dem gleichen Verbreitungsgebiet wie die Stierkopfhaie stammen die Kalifornischen Schwellhaie. Zwei weibliche Tiere sind neu im Zoo Basel eingetroffen. Sie kamen 2018 in Deutschland, genauer gesagt im Zoo Leipzig, zur Welt.

Ein Kalifornischer Schwellhai kann bis zu einem Meter lang werden. Bei einer Bedrohung kann er seinen Körperumfang sogar verdoppeln, indem er seinen Magen mit Wasser füllt. Dadurch geht er auf wie ein Brot im Ofen. In der freien Natur ist der Schwellhai nicht bedroht. In ganz Europa wird er in nur vier weiteren Anstalten gepflegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel