Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 21. März 2021.
Baselland

«Mord im Museum» – ein virtueller Krimi

Nach dem Erfolg der interaktiven Fasnachtsrettung via Zoom gibt es nun eine weitere virtuelle Ausgabe mit Detektiv Ludwig. Es gab einen Mord in Arlesheim.

Alles beginnt damit, dass Ludwig eine Leiche im Museum findet. Schauplatz ist das Forum Würth in Arlesheim. Dort kann man live und virtuell auf die Spurensuche gehen. Mit dabei ist der Privatdetektiv Ludwig.

Kunst wird zur Kulisse

Nach dem virtuellen interaktiven Spiel über Zoom während der Fasnachtszeit gibt es nun eine neue Ausgabe mit dem Privatdetektiv Ludwig von Ludwig Arts.

Das Forum Würth in Arlesheim wurde auf die vier Informatiker aufmerksam, so kam es zu der Zusammenarbeit: «Es ist keine kunsthistorische Führung, wie wir das sonst anbieten. Sondern man kann in der Kulisse dieser hochkaratigen Kunstwerke einen Fall erleben. Ludwig nimmt aber schon ein wenig Bezug darauf. Er schaut sich die Werke an und macht sich Gedanken dazu», erklärt Würth-Kulturmanagerin Meret Jaggi am Sonntag.

Die Handlung des virtuellen Krimis, den man von zu Hause aus steuern kann, findet in sechs verschiedenen Räumen statt.

Zuschauer bestimmen, was passiert

Für die Durchführung des Krimis braucht es nicht mehr als einen Laptop, Computer oder Tablet und eine Internetverbindung.

Auf dem Bildschirm erscheint nebst dem Zoom-Call eine Auswahl von Aktionen. «So kann ich Ludwig beispielsweise sagen: ‹Ludwig schau dir das Bild in der Mitte an.› Dann läuft er dorthin und im Spiel hört man dann den Erzähler, der uns erzählt, was er dort sieht und was er denkt», erklärt Meret Jaggi Telebasel.

Der ganze Krimi wird von einem Erzähler geführt. Diesen benötigt es, weil man sonst schnell den Überblick verlieren würde. Da die Mitspieler so entscheiden, wie sich die Handlung entwickelt, kann es für die Hobbyschauspieler stressig werden. Aber auch die Zuschauer sind gefragt. Denn mit falschen Entscheidungen kann man in Sackgassen gelangen. Alles in allem dauert eine Krimi-Runde zweieinhalb Stunden.

Um am Krimi teilzunehmen, allein oder als geschlossene Gruppe, kann man sich auf wuerth-ag.ch anmelden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel