Der Kantonsärztliche Dienst hat das Umfeld der Schülerinnen und Schüler in Sissach dazu aufgefordert, sich am Wochenende mittels Speicheltest auf das Coronavirus testen zu lassen. (Symbolbild: Keystone)
Baselland

Häufung von Corona-Fällen an Sekundar- und Primarschule Sissach

An der Sekundar- und Primarschule in Sissach gab es eine Häufung an Corona-Infektionen. Im Verlauf dieser Woche wurden insgesamt 25 weitere Fälle entdeckt.

In der Sekundar- und Primarschule Sissach ist eine Häufung von Corona-Fällen bei Schülerinnen und Schülerinnen festgestellt worden. Für das Wochenende wird ein temporäres Testzentrum in Sissach eingerichtet, in dem das Umfeld der Schülerinnen und Schülerinnen getestet wird.

Die ersten sechs Fälle seien vergangene Woche in der Sekundarschule Sissach im Rahmen von «Breites Testen Baselland» festgestellt worden, teilte der Kantonale Krisenstab am Freitag mit.

Im Verlauf dieser Woche wurden insgesamt 25 weitere Fälle entdeckt, 14 in der Sekundarschule und elf in der Primarschule. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler befinden sich in Isolation, weitere Personen der Klassen sind in Quarantäne und erhalten Fernunterricht.

Sorgen mache dem Kantonsärztlichen Dienst, dass sich die positiven Fälle auf mehrere Klassen verteilten und eventuell auch ausserschulische Kontakte und Aktivitäten tangiert seien, heisst es weiter.

Der Kantonsärztliche Dienst hat das Umfeld der Schülerinnen und Schüler dazu aufgefordert, sich am Wochenende mittels Speicheltest auf das Coronavirus testen zu lassen. Dafür wird im Sissacher Dorf-Schulhaus ein temporäres Testzentrum eingerichtet.

Auch weitere Personen, die engen Kontakt zu Schülerinnen oder Schüler der Sekundar- oder Primarschule Sissach hatten, sollen sich dort testen lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel