Twitter-User waren am Sonntag mit einem bizarren Software-Fehler konfrontiert. (Bild: Keystone)
International

Wort «Memphis» führte auf Twitter zu Account-Sperrung

Am Sonntag wurden Twitter-User, welche auf ihrem Account die Stadt Memphis erwähnten, gesperrt. Twitter sprach von einem Fehler, der nun behoben wurde.

Twitter-Nutzer, die am Sonntag den Namen der Stadt Memphis erwähnten, mussten mit überraschenden Konsequenzen rechnen: Einige Accounts wurden danach für zwölf Stunden gesperrt. Twitter sprach in der Nacht zum Montag von einem Fehler, der inzwischen behoben worden sei. Eine Erklärung, wie es dazu kam, gab es zunächst nicht.

Das Problem fiel unter anderem Fans des Basketball-Teams Memphis Grizzlies auf – sowie Nutzern, die den Namen des Fussball-Spielers Memphis Depay erwähnten. Nachdem sich Hinweise auf den Software-Fehler im Netz verbreiteten, twitterten viele Nutzer extra das Wort «Memphis» und bekamen umgehend per Mail eine Warnung von Twitter, dass sie gegen die Nutzungsbedingungen verstossen hätten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel