Verzögerungen bei der Rekrutierung von Lernenden zeigten sich in der Fitness- und Eventbranche sowie im Hotel- und Gastronomiebereich. (Bild: Keystone)
Schweiz

Ein Drittel der Lehrstellen für Sommer bereits vergeben

Schweizweit wurden bis Ende Februar 2021 bereits 28'000 Lehrverträge unterzeichnet. Damit sind bereits ein Drittel der Lehrstellen für Sommer 2021 vergeben.

In der Schweiz sind bereits gut ein Drittel der Lehrstellen mit Beginn im kommenden Sommer vergeben worden. Dies gab die Task Force «Perspektive Berufsbildung» gestützt auf ihre monatliche Umfrage bekannt.

Bei den kantonalen Berufsbildungsämtern seien bis Ende Februar 2021 gesamtschweizerisch knapp 28’000 Lehrverträge unterzeichnet worden, heisst es in einer Mitteilung des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation vom Mittwoch. Dies entspreche einem Anteil von 35 Prozent der Lehrverträge, die 2020 insgesamt abgeschlossen worden seien.

Die Trendmeldungen seitens der Kantone zeigten eine insgesamt stabile Lehrstellensituation. In der Deutschschweiz sei die Lehrstellenvergabe traditionell bereits weiter vorangeschritten. In der lateinischen Schweiz beginne der Rekrutierungsprozess jeweils später.

Gewisse Verzögerungen bei der Rekrutierung von Lernenden zeigten sich in der von der Pandemie besonders betroffenen Fitness- und Eventbranche sowie im Hotel- und Gastronomiebereich. Trotz Corona bedingter Einschränkungen ist es wichtig, dass Jugendliche den Berufswahlprozess und die Lehrstellensuche fortsetzen könnten. Wo derzeit Schnupperlehren oder der Besuch von Informationsveranstaltungen und Berufsmessen in direktem Kontakt nicht möglich seien, würden virtuelle Veranstaltungen weiter helfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel