Sophia Loren wird mit dem «Visionary Award» für Verdienste um die Filmkunst ausgezeichnet. (Bild: Keystone)
International

Academy Museum ehrt Sophia Loren

Bei der Eröffnung des neuen Academy Museums in Los Angeles sollen Sophia Loren und Haile Gerima eine besondere Ehrung erhalten.

Nach Mitteilung der Museumsleitung am Montag wird Sophia Loren mit dem «Visionary Award» für Verdienste um die Filmkunst ausgezeichnet. Gerima, der in seinen Independent-Produktionen häufig Minderheiten thematisierte, erhält den «Vantage Award».

«Selma»-Regisseurin Ava Duvernay, Filmproduzent Jason Blum («Get Out») und Drehbuchautor Ryan Murphy («American Horror Story») sollen die Eröffnungsgala am 25. September mitgestalten.

Die Einweihung des Museums der Filmakademie, die alljährlich die Oscars verleiht, hatte sich mehrfach verzögert. 2012 waren die Pläne für den Bau des italienischen Stararchitekten Renzo Piano verkündet worden. Stars wie Steven Spielberg, Barbra Streisand und George Lucas, aber auch Filmstudios, Stiftungen und Firmen spendeten Millionen. Mit dem coronabedingten Aufschub der 93. Oscar-Gala von Februar auf April 2021 war auch die Museums-Eröffnung verschoben worden.

Auf knapp 30’000 Quadratmetern sollen Teile der Sammlung der Oscar-Akademie zu sehen sein, darunter Filme, Drehbücher, Requisiten und Kostüme. In einer grossen Kugel-Konstruktion gibt es ein Grossraumkino mit 1’000 Plätzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel