Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 4. März 2021.
Region

Die Jungen sind impfbereit: «Ich habe keine Lust mehr auf die Pandemie»

Was macht die Jugend, wenn sie an der Reihe ist? Nicht alle wollen sich gegen Corona impfen lassen. Die Beweggründe, es doch zu tun, sind jedoch ähnlich.

Sie gilt als das Mittel, auf das alle zu hoffen scheinen – die Impfung gegen Corona. Unglücklicherweise gibt es nur wenig Impfstoff; anders als von den Kantonen geplant, konnten so nur wenige Dosen verabreicht werden.

Es geht nur langsam vorwärts. Trotzdem, seit Mittwoch, 3. März 2021, können sich Personen ab 16 Jahren aus dem Kanton Basel-Stadt registrieren. Sie werden, sobald sie an der Reihe sind, zu einen Impftermin aufgeboten. Doch wollen sich die jungen Basler und Baslerinnen überhaupt impfen lassen?

«Ich habe keine Lust mehr auf die Pandemie»

Bei einer Online-Umfrage kamen 42 Antworten von jungen Leuten zwischen 16 und 27 Jahren zusammen. 24 von ihnen würden diskussionslos den Arm hinhalten. Gründe dazu sind neben «Solidarität und Vertrauen in die Wissenschaft» folgende:

«Ich will mich impfen lassen, weil ich denke, dass sonst kein Ende in Sicht ist», oder «Ich würde mich impfen lassen in der Hoffnung, dass wir zurück zur Normalität gehen können.»

Auch die Geduld scheint bei den meisten am Ende zu sein: «Ich will mich direkt impfen, ich habe keine Lust mehr auf die Pandemie». Die Impfung scheint der einzige Weg zurück in die Normalität zu sein: «Ja, denn früher oder später wird man nicht mehr drum herumkommen, wenn man wieder normal leben will», oder auch: «Ich vermisse unser altes Leben, darum ja».

«Viel zu riskant für ein Virus, das für junge Leute nicht wirklich gefährlich ist»

Neun Personen sagen «nein» zur Impfung. Als Gründe hierfür werden genannt: «Man weiss zu wenig über die Langzweitauswirkungen», oder: «Es ist viel zu wenig bekannt über die Risiken und alles… Das macht mir Angst in so jungen Jahren».

Was die Impfung auf lange Zeit auslösen könnte, scheint einige auf die Impfung verzichten zu lassen: «nein, nicht beim aktuellen Stand, da die Langzeitfolgen noch zu unklar sind».

Stand jetzt sind also noch nicht alle überzeugt: «Niemals – es ist viel zu riskant für ein Virus, das für junge Leute nicht wirklich gefährlich ist. Was sind die Langzeitfolgen?».

So oder so gibt es auch jene, die einfach keine Nadel an sich ran lassen wollen: «Ich würde mich nicht impfen, da ich generell nichts von Impfungen halte», oder aber ihre Angst stellt sich in den Weg: «Ich glaube nicht daran, dass ich mich impfen lasse, da ich Angst vor Spritzen habe.»

Unsicher, abwarten oder nur unter zwingenden Bestimmungen

Sieben der 42 Befragten sind sich unsicher, wollen noch abwarten oder stellen sich erst der Nadel, wenn es ihnen beispielsweise das Reisen ermöglichen würde. Das zeigen die folgenden Antworten:

«Ich will es eigentlich nicht unbedingt machen, aber ich werde sowieso gehen, da es hundertprozentig eine passive Impfpflicht gibt», oder «Ich lasse mich impfen, wenn es Impfpflichten zum Reisen gibt» und: «Sobald es zu krasse Einschränkungen gibt, beispielsweise nicht mehr reisen zu können, dann definitiv ja».

Mangeldes Vertrauen in den Impfstoff ist ebenfalls Grund, nicht ganz überzeugt zu sein. So lautet beispielsweise eine Antwort: «Ich weiss es ehrlich gesagt nicht, ich habe Angst vor Folgen, wie beispielsweise keine gesunden Kinder zu bekommen».

Zwei der Befragten sind bereits mit der ersten Impfdosis versehen, da sie im Gesundheitswesen arbeiten.

4 Kommentare

  1. Ich lasse mich impfen weil ich endlich wieder mit meinen Jasskollegen zusammen sein will und das im Restaurant. Da bin ich jetzt mal Egoistin. Und vielleicht kommen wir dadurch wieder zur Normalität zurück!Report

  2. Ich, ich, ich… Wegen solchen egoistischen, uninformierten Leuchten wie den beiden jungen Damen in der zweiten Hälfte des Videos wird uns die Pandemie wohl noch eine gute Zeitlang länger beschäftigen als es nötig wäre. Ich habe auch keine Lust auf Impfen, aber ich mach’s aus Solidarität.Report

  3. Mein Mann und ich haben vor 24 Tagen die zweite Impfung erhalten. Mit uns im fast gleichen Zeitrahmen sind noch mehrere Bekannte in Muttenz geimpft worden .
    Gemacht haben wir es in erster Linie um uns zu schützen und auch um irgendwann wieder reisen zu können !
    Schon früher mussten wir uns gegen Pocken, Hepatitis ,Kinderlähmung ,Diphtherie und was weiss ich, impfen lassen ! Ich verstehe nicht warum sich Personen sträuben und damit die Pandemie nicht ausrotten lassen .Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel