Das Warenhaus in der Genfer Innenstadt musste komplett evakuiert werden. (Bild: Keystone)
Schweiz

Genfer Warenhaus muss wegen Leck in Heizöltank evakuiert werden

Ein Genfer Warenhaus musste am Mittwochnachmittag evakuiert werden. Grund war ein Leck in einem Heizöltank. Zwei Personen mussten danach ins Spital.

Wegen eines Problems beim Befüllen des Heizöltanks ist ein Warenhaus in der Genfer Innenstadt am Mittwochnachmittag evakuiert worden. Zwei Personen mussten mit der Ambulanz ins Genfer Universitätsspital gebracht werden.

Aus noch ungeklärter Ursache waren am Morgen 150 Liter des gelieferten Heizöls aus dem Tank im Keller des Gebäudes ausgelaufen. Durch die Lüftung breiteten sich die Kohlenwasserstoffdämpfe im Warenhaus aus und verursachten Unannehmlichkeiten für Mitarbeitende und Kunden.

45 Personen wurden medizinisch untersucht. Nach Angaben der Feuerwehr und Rettungsdienstes wird es Stunden dauern, um das Heizöl abzupumpen und das Gebäude zu lüften. Ein Tankwagen mit Anhänger wurde zum Einsatzort geschickt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel