Der Mann wurde schreiend und mit schweren Verletzungen am Rheinbord vorgefunden. (Bild: Google Street View)
Basel

Mann (25) mit Stich- und Schnittwunden am Rheinbord gefunden

Passanten haben am Samstagabend am Basler Rheinbord einen 25-jährigen Mann schwer verletzt vorgefunden. Er musste ins Spital eingeliefert werden.

Bei einer möglichen Auseinandersetzung am Rheinbord in Basel ist am Samstagabend ein 25-jähriger Mann verletzt worden. Er musste mit Stich- und Schnittverletzungen in die Notfallstation eingewiesen werden. Der mutmassliche Täter ist flüchtig.

Passanten hätten den verletzten Mann schreiend vorgefunden, teilte die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Sonntag mit. Sie hätten ihm erste Hilfe geleistet, bevor die Polizei, die Sanität der Rettung Basel-Stadt und der Notarzt eintrafen.

Gemäss Augenzeugen sei es zuvor unterhalb der Johanniterbrücke zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen. Ob es sich dabei um den Verletzten und den Flüchtigen handelte, sei Gegenstand von Ermittlungen.

1 Kommentar

  1. Es fängt schon wieder an und wir haben erst Ende Februar. Das wird ja ein lustiger Sommer….. Da gibts nur eins: abends auch Polizeikontrollen und nicht nur morgens oder mittags, wenn niemand dort istReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel