Featured Video Play Icon
Die Panne lief über den Telebasel-Sender. (Video: Telebasel)
Basel

Wenn Sport-Chris plötzlich wie Donald Duck spricht

Am Mittwochnachmittag sorgte eine technische Panne für eine Live-Schaltung in die Proben der Newssendung. Das Telebasel-Team nahm es mit Humor.

Da staunten die TV-Zuschauer am Mittwochnachmittag (24. Februar 2021) nicht schlecht. Statt des angekündigten TV-Programms standen News-Moderatorin Cyliane Howald und Sport-Redaktionsleiter Chris Stoecklin im Telebasel-Studio und unterhielten sich darüber, wie man die Stimme von Donald Duck nachmachen kann. Die Live-Schaltung zu den News-Proben war natürlich eine technische Panne.

Durch das Fasnachtsprogramm sei die Liste der Sendungen verändert worden. Der automatische Sendeablauf übernahm die Steuerung, erklärt Pascal Jacot, Leiter Technik bei Telebasel. «Nach der Pressekonferenz des Bundesrats ging dann ein Steuerbefehl vergessen, wodurch das System anstatt auf das Telebaselprogramm auf das Livestudio umgeschaltet hat.» Und im Studio standen eben schon Howald und Stoecklin bei den Proben – Smalltalk inklusive.

«Ich nehme es mit Humor»

Die ganze Panne nimmt Jacot mit Humor: «Solche Fehler lassen sich nie ganz ausmerzen. Es zeigte aber auch, dass unser Moderationsteam auch mal lachen und albern kann, wenn die Kamera vermeintlich nicht ‹On Air› ist». Auch Stoecklin kann über seinen nicht ganz freiwilligen Fernsehauftritt lachen: «Ich nehme es mit Humor. Solche Sachen können immer passieren.»

Telebasel entschuldigt sich bei den Zuschauern, welche sich das reguläre Programm anschauen wollten. Wenigstens wissen sie nun, das Chris Stoecklin Donald Duck imitieren kann. Wer es verpasst hat, kann sich die Szene nochmals anschauen (s. Video oben).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel