Die Katze wurde an der Breslauer Strasse in Weil am Rhein angeschossen. (Bild: Google Earth)
Region

Unbekannte schiessen Büsi in Weil am Rhein ins Auge

Ein Büsi wurde in Weil am Rhein durch ein «Diabolo»-Projektil verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Eine Frau in der Breslauer Strasse in Weil am Rhein stellte am Mittwoch 17. Februar gegen 9:30 Uhr, eine frische Augenverletzung an ihrer Katze fest. Bei der tierärztlichen Versorgung musste ein Projektil operativ entfernt werden, wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilt.

Die Katze verlor ihr Augenlicht. Bei dem Projektil handelt es sich um ein sogenanntes «Diabolo», Kaliber 4,5 mm, welches zum Verschiessen für Luftdruckgewehre und Luftdruckpistolen verwendet wird. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen und sucht Zeugen, welche hierzu verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

«Mein Herz blutet bei so einer unfassbaren Tat»

Auch die Besitzerin der Katze sucht via Facebook nach Zeugen. «Ich bin entsetzt und völlig mit den Nerven am Ende was ich heute mit meiner geliebten Bella erleben musste», schreibt sie. «Meine Bella kam von ihrem morgendlichen Spaziergang schwer verletzt und stark blutend aus dem linken Auge nach Hause.»

Sie sei aus allen Wolken gefallen, als ihr der Arzt mitgeteilt hatte, dass auf ihr geliebtes Büsi geschossen worden war. «Bella hatte die schönsten Augen und ist liebe pur durch und durch mein Herz blutet bei so einer unfassbaren Tat.»  Die Katze sei nahe an ihrem Haus an der Breslauer Strasse  angeschossen worden, wie die Blutspur zeigte: Büsi Bella verlasse das Zuhause nie weiter als 20 Meter.

Weiter bedankt sich die Besitzerin auf Facebook für die grosse Anteilnahme und sie verkündet: «Bella geht es gut».

3 Kommentare

  1. Die arme Katze, wie kann man so einem Tier nur sowas Brutales antun. Ich kann das absolut nicht guitheissen, verstehe aber gewisse Beweggründe. Es ist nun mal Tatsache, dass es immer mehr freilaufende Katzen gibt, diese wildern die ganzen Vogelbestände, Amphibien und Nager. Zudem koten sie ganze Gärten voll. Von mir aus gesehen sind Katzen haustiere und gehören ins Haus.Report

  2. Arms Büsi ! Hoffentlig wird dä Täter gfasst …. was synn denn das
    für Mensche wo so öbbis mache ? Gueti Besserig däm arme
    Katzebüseli …..!!!!Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel