Die Fasnachts-Stubete auf Telebasel. (Bild: Telebasel)
Basel

Fasnacht in der Telebasel-Stubete

Während den «drey scheenschte Dääg» bittet Dani von Wattenwyl zur Telebasel Fasnachts-Stubete. Mit Gästen und fasnächtlichen Überraschungen.

Sie hat in Basel Tradition und ihren festen Platz an der Fasnacht: die Stubete. Man trifft sich, plaudert, geniesst einen Moment der Ruhe, bevor es wieder nach draussen ins fasnächtliche Treiben geht.

Von fasnächtlichem Treiben kann in diesem Jahr keine Rede sein, eine Stubete gibt es allerdings schon. Eingerichtet im Studio von Telebasel – mit Dani von Wattenwyl als Gastgeber. Er begrüsst dort jeweils einen Gast, natürlich eine Person, die mit der Basler Fasnacht verbunden ist, dazu gibt es Videos aus der Stadt, Schitzelbängg und natürlich jede Menge Überraschungen.

Stubete Montag

(Video: Telebasel)

Wie es sich für den Fasnachts-Montag gehört, gibt es Bilder vom Morgestraich. Der Basler Entertainer Almi hat dafür extra ein neues Morgestraich-Lied komponiert. Gast im Studio ist Michel Messmer, er hat für seinen Sohn ein Fasnachts-Wimmelbuch gemacht. Zudem wird ein Team der Basler Rettung überrascht – wir bringen Käse- und Zwiebelwähen zu den Menschen, die sonst an der Fasnacht immer grossen Stress haben.

Nicht fehlen darf an einer Fasnacht auch die traditionelle Mehlsuppe. Wie die in echt, aber von einem absoluten Laien in Sachen kochen gemacht wird, gibt’s auch in der Stubete am Montag zu sehen. (Unten das ganze Video).  Ein paar Schnitzelbängg runden die erste Stubete ab.

(Video: Telebasel)

Stubete Dienstag

(Video: Telebasel)

Am Dienstag wäre eigentlich Kinder-Fasnacht und vor allem der Tag der Gugge. Beides kann nicht stattfinden, dennoch konnten wir Guggenmusiker dazu überreden, für die Stubete ein Lied zu spielen. Natürlich absolut coronakonform. Gast im Studio ist heute der 87-jährige ehemalige Laternenmaler Kurt Pauletto. Mit ihm unterhält sich Dani von Wattenwyl über die Fasnacht in früheren Zeiten. Was am Fasnachtsmontag nach dem Morgestraich noch passiert ist, gibt es auch in der Dienstags-Stubete. Auch heute wird ein Rettungsteam mit Käse- und Zwiebelwähen überrascht, dazu singen Bängg ein paar Verse und es gibt Bilder vom Fasnachtsspaziergang.

Stubete Mittwoch

(Video: Telebasel)

Kein Cortège auch am Mittwoch. Dafür schlendern die Menschen auf dem Fasnachtsspaziergang. Der ist auch Thema in der Stubete, in der Dani von Wattenwyl als Gäste heute zwei Schnitzelbänggler empfängt. Wie am Montag und Dienstag gibt es Bilder von der Nicht-Fasnacht, Ausschnitte aus Fasnachtproduktionen und wieder wird ein Rettungsteam mit fasnächtlichen Speisen überrascht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel