Novak Djokovic ist der erste Finalist an den diesjährigen Australian Open. (Bild: Keystone)
International

Djokovic problemlos in seinen 9. Australian-Open-Final

Novak Djokovic liess sich im Halbfinal des Australian Open vom Qualifikanten Aslan Karazew nicht stoppen und zieht in seinen 9. Australian Open Final ein.

Der Titelverteidiger und Weltranglistenerste gewann gegen den Russen in knapp zwei Stunden 6:3, 6:4, 6:2 und steht am Sonntag in Melbourne in seinem neunten Final.

Karazew, (noch) nur die Nummer 114 der Welt und in seinem ersten Grand-Slam-Turnier, konnte nur in den ersten Games mithalten, nach dem 3:3 war Djokovic aber nicht mehr aufzuhalten. Von einer möglichen Verletzung, von der der Serbe nach der 3. Runde noch sprach, war definitiv nichts mehr zu sehen. Er schlug wie im Viertelfinal gegen Alexander Zverev mehrheitlich sehr gut auf (17 Asse), leistete sich in Führung liegend allerdings ein paar Unkonzentriertheiten.

Im zweiten Satz führte Djokovic 5:1, ehe er den nie aufsteckenden Russen noch auf 5:4 aufholen liess und sogar zwei Breakbälle zum 5:5 abwehren musste. Auch im dritten Durchgang konnte Karazew einen 0:2-Rückstand nochmals ausgleichen, ehe der Serbe die letzten vier Games holte.

Djokovics Bilanz am Australian Open ist eindrücklich. Zum neunten Mal erreichte er die Halbfinals, die bisherigen acht Mal gewann er danach auch das Turnier. Sein diesjähriger Gegner wird am Freitag zwischen einem weiteren Russen, Daniil Medwedew, und dem griechischen Publikumsliebling Stefanos Tsitsipas ausgespielt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel