Die Atomruine in Fukushima hat vom Erdbeben keine weiteren Schäden davon getragen. (Archivbild: Keystone)
International

Erdbeben in Fukushima bringt keine Tsunami-Gefahr

In der japanischen Atomruine Fukushima hat es am Samstag ein Erdbeben gegeben. Bislang sind aber keine weiteren Schäden in der Atomruine bekannt.

Durch das schwere Erdbeben vom späten Samstagabend (Ortszeit) hat es keine Unregelmässigkeiten in der Atomruine Fukushima Daiichi gegeben. Das berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf den Betreiberkonzern Tepco. Auch aus anderen derzeit stillgelegten Atomkraftwerken gab es keine Berichte über Schäden. Das Beben um 23:08 Uhr (Ortszeit) hatte eine Stärke von 7,1.

Es gebe keine Gefahr durch einen Tsunami, wie die Wetterbehörde bekanntgab. In Hunderttausenden Haushalten im Raum Tokio, wo die Erschütterung ebenfalls zu spüren war, fiel vorübergehend die Stromversorgung aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel