Naturaplan Marktsalat wird von Coop zurückgerufen. (Bild: Twitter/Coop)
Schweiz

Coop ruft Naturaplan Marktsalat zurück

Coop ruft den Marktsalat von Naturaplan zurück. Grund dafür ist die Feststellung von Listerien in den Maiskörnern.

Erneut muss ein Grossverteiler einen Fertigsalat zurückrufen: Im Naturaplan Marktsalat von Coop wurden Listerien in Maiskörnern entdeckt. Es bestehe eine potenzielle Gesundheitsgefährdung. Das Produkt sollte nicht konsumiert werden.

Beim betroffenen Produkt handelt es sich um Naturaplan Marktsalat 205 Gramm zum Preis von 4.50 Franken. Betroffen seien die Haltbarkeitsdaten «zu verbrauchen» bis 8., 9. und 10. Februar. Alle anderen Haltbarkeitsdaten seien nicht betroffen.

Die Salate seien bereits für den Verkauf gesperrt worden. Sie waren in den Coop-Supermärkten und Coop Pronto Shops erhältlich. Bereits gekaufte Produkte könnten zurückgebracht werden, der Verkaufspreis werde zurückerstattet.

Bereits Anfang Januar mussten Aldi, Lidl, Migros und Denner verschiedene Fertigsalate wegen Listerien im Mais zurückrufen. Beobachter vermuteten damals, dass es sich um denselben Lieferanten handelte.

Eine Infektion mit Listerien verläuft bei gesunden Erwachsenen meist symptomlos. Für Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann die Listeriose aber lebensbedrohlich werden. Gefährdet sind vor allem Kranke und Ältere, Kleinkinder und Menschen mit geschwächtem Immunsystem sowie Schwangere.

4 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel