Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 5. Februar 2021.
Basel

Diese Ausstellung bringt «E Naase voll Fasnacht»

Fasnacht am Münsterberg trotz Absage: In der Galerie von Brigitta Leupin kann man ab sofort Larven, Helgen und Skulpturen auf Voranmeldung bestaunen.

Normalerweise ist die Laternenausstellung am Münsterplatz. Doch dieses Jahr ist alles anders, es gibt keine offiziellen Fasnachtsaktivitäten. Doch nur wenige Schritte vom Münsterplatz entfernt, findet «Frau Fasnacht» einen Platz zum Verweilen: In «E Naase voll Fasnacht», einer Ausstellung in der Galerie von Brigitta Leupin.

Die Idee der Ausstellung stammt von Roman Peter. Der Larvenmacher vom Larvenatelier Charivari stellte bereits im Sommer eigene Werke in Brigittas Galerie aus. «Das hatte jedoch nichts mit Fasnacht zu tun», so Peter.

Die Idee zur Ausstellung kam somit bereits im Sommer. Damit die Ausstellung während der Fasnachtszeit dann nicht nur mit den Larven von Roman Peter besetzt ist, kamen die drei weiteren Künstler mit ins Boot.

Vier Künstler in einer Ausstellung

Es gibt zwar nicht viel Platz in der Galerie, nichtsdestotrotz haben sich vier Künstler zusammengetan, um ihre fasnächtlichen Werke auszustellen. Mit dabei sind Domo Löw, der auch die Illustrationen für das Drummeli macht. Christoph Knöll, der die Ausstellung mit Skulpturen ergänzt. Und Fredy Prack, der bereits in jungen Jahren die Liebe zur Fasnacht, dem Trommeln und dem Zeichnen über die «drey scheenschte Dääg» entdeckte.

Die Ausstellung kann man jeweils am Samstagnachmittag auf Voranmeldung mittels Mail an contact@brigittaleupin.ch besuchen. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel