Das «Basler Bryysdrummle 2021» können Sie per Live-Stream bei telebasel.ch mitverfolgen. (Bild: Telebasel)
Basel

Telebasel streamt das «Basler Bryysdrummle 2021» aus dem Atlantis

Hundert Tambouren zeigen am 5. und 6. Februar 2021 ihr Können. Telebasel.ch überträgt den Trommelwettbewerb live. Später wird er auch am Fernsehen ausgestrahlt.

Schon bald gibt’s Trommelkunst vom Feinsten direkt in die gute Stube. Trotz Fasnachtsabsage muss Basel nicht ganz aufs «Ruesse» verzichten. Das «Basler Bryysdrummle» geht nämlich am 5. und 6. Februar 2021 im Atlantis über die Bühne.

Hundert Trommelbegeisterte aus der Region messen sich an «Schleegel» und «Drummelfäll». Davon sind 60 Nachwuchstambouren. Hinter dieser Idee stecken Matthieu Meyer, Philipp Wingeier und Moritz Frei. Sie haben das «Basler Bryysdrummle» so konzipiert, dass es trotz Corona-Einschränkungen stattfinden kann.

Getrommelt wird mit umfassenden Schutzkonzept und ohne Live-Publikum. Der Anlass soll ein Aufsteller in der vorfasnächtlichen Durststrecke sein. «Wir hoffen, dass das Trommel- und Fasnachtsfieber auch in diesen schwierigen Zeiten bleibt, besonders bei den Kindern und Jugendlichen», sagt Mitorganisator Matthieu Meyer.

Dani von Wattenwyl und Debi Rullo moderieren

Telebasel überträgt alle Vorträge per Live-Stream. Am Samstag, 6. Februar 2021, um 19 Uhr geht es um die Krone. Die besten Konkurrentinnen und Konkurrenten des Einzelwettbewerbs treten dann im Finale gegeneinander an.

Dann wird der Wettbewerb mit Live-Kommentaren und Interviews mit den Tambouren und Trommlerinnen ergänzt. Beim Finale führen Dani von Wattenwyl und Debi Rullo durch den Abend. Zudem kommentieren die Trommelexperten Rolf Schlebach und Andy Kurz die Vorträge.

Jüngster Binggis-Tambour ist sieben Jahre alt

Die Basler Trommelakademie organisiert den Anlass zusammen mit Schlebach AG Trommelbau. Die Trommeltalente messen sich in den Kategorien Jugendliche («Jungi») und Erwachsene («Alti»). Erfahrene Juroren bewerten die Vorträge.  Den Siegern winken Preise, wie etwa eine dünnwandige Schlebach-Holztrommel.

Zudem werden auch die Jüngsten ihre Auftritte haben. Wer Jahrgang 2008 hat oder jünger ist, kann in dieser Kategorie antreten. Der jüngste angemeldete Tambour ist gerade mal sieben Jahre alt. 

Das «Basler Bryysdrummle 2021» können Sie per Live-Stream bei telebasel.ch mitverfolgen:

  • Freitag, 5. Februar 2021: Start Vorausscheidungen von 18 Uhr bis ca. 22:15 Uhr
    Samstag, 6. Februar 2021: Start Vorausscheidungen von 10 Uhr bis 12:45 Uhr und von 14 bis 17:25 Uhr
  • Finale am Samstag 6. Februar 2021 von 19 Uhr bis ca. 21:40 Uhr – mit Moderation und Expertenkommentaren.

Das Finale können Sie später auch noch am Fernsehen geniessen.

  • 13. Februar 2021 um 20:15 Uhr 
  • 21. Februar 2021 um 12:15 Uhr 
  • 25. Februar 2021 um 20:25 Uhr.

Detaillierte Informationen zum Bryysdrummle finden Sie hier.

4 Kommentare

  1. Liebi Kathrin. Vilicht hesch es vergässe – Sämtligi Bloosinstrumänt darf me gegewärtig nur deheim spiile, well me, speziell bimene Instrumänt wie em Piccolo, sämtligi Vire und Bazille wo me mit sich ummedräit in dr Wältgschicht umenander pruschtet. Dorum isch e Vortrag vor ere Jury schlicht verbotte. Drummle isch leider im Momänt s einzig wo in däm Rahme grad no knapp erlaubt isch und drum isch das Bryysdrummle eifach e Troschtpfläschterli fürs bluetend Fasnachtshärz gsi. Me het s üsserscht uuseghoolt zum könne umsetze, was in däre aktuelle Schysssituation möglig isch. Ich finds toll, dass d Organisatore dä Aaloss – in ihrer Freyzyt – uf d Bei gstellt hän.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel