Featured Video Play Icon
Der Telebasel Newsbeitrag vom 3. Februar 2021.
Basel

Von der Demo in den Grossen Rat

Laurin Hoppler ist 20 Jahre alt und Grossrat. Am Mittwoch hat er die neue Legislatur eingeläutet. Wir haben dem Jungpolitiker über die Schulter geschaut.

Morgens um 7:30 Uhr öffnet Laurin Hoppler die Tür zu seiner WG im Iselin-Quartier. Eigentlich hat er es nicht so mit dem frühen Aufstehen, verrät er. Aber dieser Mittwoch ist anders. In rund eineinhalb Stunden wird Laurin (er bevorzugt das Duzis) vor über hundert anderen Basler Politikern eine Rede halten und die neue Legislaturperiode eröffnen. Vor weniger als zwei Jahren drückte er in der Rudolf-Steiner-Schule noch die Schulbank. Seit 2019 organisiert er den Klimastreik Basel.

Laurin ist nervös: «Es ist das erste Mal, dass ich vor so vielen Politikerinnen und Politiker rede, die schon so erfahren sind.» Sein Wahlresultat kam für ihn überraschend. Sehr kurzfristig liess er sich aufstellen. «Es gab den Moment im Wahlkampf, wo ich entscheiden musste: Mach ich das jetzt richtig oder nur so halbbatzig». Nach Zureden von Freunden und Familien fasst er sich ein Herz. Der Mut macht sich bezahlt. Laurin erhält rund 3’500 Stimmen und wird Grossrat.

«Diese Chance hat man nur einmal»

Mit dem öV fahren wir zum Kongresscenter. Der 20-Jährige ist an seinem ersten Tag im Amt ein begehrter Mann. Zahlreiche Medien passen ihn bereits beim Eingang ab. Sie wollen Fotos schiessen, Interviews machen. Daran muss sich Laurin zuerst gewöhnen. «Ja, es ist schon etwas ungewohnt. Der Druck steigt auch langsam.» Sein Ziel ist es, die Rede gut über die Bühne zu bringen und «sicher auch den Moment geniessen, weil diese Chance hat man ja nur einmal».

Kurz vor neun Uhr. Nur noch wenige Minuten bis zur Rede. Laurin Hoppler macht sich auf den Weg an seinen Platz, um sich auf die Rede vorzubereiten. Amtskollegen aller Parteien begrüssen den Neuzugang. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt aber: «Ich finde es sehr schade. Ich glaube, es wäre schön gewesen, die Legislatur im Grossratssaal im Rathaus zu eröffnen. Aber es ist, wie es ist.»

Laurin läuft nach vorne und nimmt neben Thomas Müry (dem ältesten Grossrat) Platz. In seiner Rede erklärt er die Legislatur für eröffnet und fordert seine Amtskollegen dazu auf, die Zeit während den vier Jahren gut zu nutzen, um dringende Themen voranzutreiben. Für den jungen Grünen ist klar, dass der Klimawandel im Zentrum stehen soll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel