Featured Video Play Icon
Gewinne einen Sprachaufenthalt. (Video: EF)
Basel

Gewinne einen Sprachaufenthalt an den schönsten Orten der Welt

Auch jetzt reisen jedes Wochenende SchülerInnen ins Ausland. Hast auch Du Fernweh und brauchst etwas, auf das Du Dich freuen kannst?

Mit Bildung neue Horizonte öffnen – bereits seit über 55 Jahren ist dies der Leitsatz von EF Education First, dem weltweit grössten privaten Anbieter für Bildungsprogramme und Kulturaustausch.

In Zeiten von Corona har EF Education First umfangreiche Massnahmen ergriffen, um die Pläne und Träume von Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen auch weiterhin verwirklichen zu können. Wer sich dieses Jahr mehr Vorfreude wünscht, hat zudem die Möglichkeit, einen von 21 Sprachaufenthalten mit EF zu gewinnen.

Fernweh lindern und Vorfreude steigern – Gewinne einen Sprachaufenthalt

Auch jetzt reisen jedes Wochenende SchülerInnen ins Ausland, um ihre Auslandspläne zu realisieren. EF verschenkt in diesem Jahr 21 Sprachaufenthalte an die schönsten Orte dieser Welt. Den Gewinn kannst Du bis Ende 2022 einsetzen, aber ganz egal, wann du reisen möchtest, was zählt, ist, dass Du Dich auf etwas freuen kannst.

Hier geht es zum Wettbewerb – Gewinne jetzt einen Sprachaufenthalt

Hast auch Du Fernweh und brauchst etwas, auf das Du Dich freuen kannst? EF verschenkt in diesem Jahr 21 Sprachaufenthalte.

Teilnahmeschluss (bei EF Schweiz): 15. März 2021

Gewinne einen Sprachaufenthalt bei EF. (Bild: EF)

Schutzkonzept an EF-Sprachschulen

Viele EF-Sprachschulen sind geöffnet und bieten den Unterricht im Klassenzimmer mit vorsichtig ausgearbeitetem Schutzkonzept und unter strenger Einhaltung nationaler und internationaler Sicherheits- und Hygienevorschriften an.

Dieses umfassen zum Beispiel einen negativen Corona-Test vor Kursstart, regelmässiges Fiebermessen vor dem Unterricht, das Tragen von Masken auf dem gesamten Schulgelände sowie live Online-Unterricht für alle, die sich bei der Einreise in Quarantäne begeben müssen.

Regelmässig übernehmen EF-Schüler vor Ort den Instagram Kanal von EF Schweiz. Sie erzählen von ihrem Alltag, zeigen wie ein Sprachaufenthalt in Zeiten von Covid-19 abläuft und beantworten in den Stories offene Fragen.

Schutzkonzept an EF Sprachschulen. (Bild: EF)

Flexibilität und Sicherheit bei der Buchung des Sprachaufenthalts

EF-SprachschülerInnen haben unter anderem die Möglichkeit, ihren Sprachaufenthalt bis 24 Stunden vor Abreise kostenlos auf ein anderes Datum und/oder eine andere EF-Schule umzubuchen.

«Tatsächlich wird dieses Angebot gerne in Anspruch genommen, wenn sich Einreisebestimmungen und Quarantäneregeln der Länder ändern», sagt Marc Dinkel, der Regionalleiter von EF Basel. «Wir gehen proaktiv auf Kunden zu, deren Hin- oder Rückreise von neuen Bestimmungen betroffen ist, zeigen ihnen die verschiedenen Optionen auf und übernehmen das Umbuchen und die Organisation für sie. Zusammen mit unseren Kollegen an den Schulen geben wir alles, um unseren SprachschülerInnen ihr geplantes Zwischenjahr, die Vorbereitung auf ein Sprachdiplom oder den ersten Schritt in die Selbständigkeit auch weiterhin zu ermöglichen.»

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel