Featured Video Play Icon
Baselland

18-Jährige wird nach Selbstunfall ins Spital geflogen

Am Samstagabend kurz vor Mitternacht ereignete sich auf der Hauptstrasse in Lampenberg BL ein Autounfall. Eine Mitfahrerin wurde dabei verletzt.

Grosses Glück für zwei junge Autoinsasssen: Sie sind bei einem schlimmen Selbstunfall in Lampenberg BL am Samstagabend nur leicht verletzt worden. Die dritte Person im Auto, eine 18-jährige Frau, hingegen musste mit dem Helikopter ins Spital gebracht werden.

Sie habe bei dem Unfall mittel- bis schwere Verletzungen erlitten, sagte Roland Walter, Mediensprecher der Polizei Basel-Landschaft, am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Die Polizei gehe zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass die Frau hinten im Auto mitgefahren sei.

Die drei waren kurz vor Mitternacht auf der Hauptstrasse von Lampenberg in Richtung Station Lampenberg unterwegs, als der Fahrer aus unbekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug verlor, wie es in einer Medienmitteilung hiess. Dieses kam von der Strasse um und rutschte rund 20 Meter weit eine steil abfallende Waldböschung hinunter.

Das Auto wurde bei dem Unfall komplett zerstört. Trotzdem konnten alle drei Insassen das Fahrzeug selbstständig verlassen, wie Walter weiter sagte. Nach der medizinischen Erstversorgung musste die junge Frau mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Die beiden männlichen Insassen im Alter von 20 und 22 Jahren brachte die Sanität zur Kontrolle ins Spital. Sie erlitten nur leichte Verletzungen. Die Strasse blieb während der Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel