Der Schweizer flog bei einer Zollkontrolle in Bad Säckingen auf. (Foto: Google Maps)
Region

Doppelter Ärger wegen Spritztour nach Deutschland

Eine Zollkontrolle beendete am Donnerstag die Autofahrt eines 38-jährigen Schweizers in Bad Säckingen (D) abrupt. Der hat jetzt gleich doppelt Ärger am Hals.

Bei der Überprüfung des Mannes um die Mittagszeit stellte sich heraus, dass gegen den in der Schweiz wohnenden Mann ein in Deutschland verhängtes Fahrverbot noch offen war, wie das Polizeipräsidium Freiburg am Freitag mitteilte. Den Führerschein hatte der Mann nie abgegeben. So wurde dieser an Ort und Stelle beschlagnahmt und Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Ausserdem besteht der Verdacht, dass der Mann entgegen den Bestimmungen der Corona-Verordnung nach Deutschland eingereist war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel