Die FIFA bestätigt die zehnwöchige Sperre gegen den Engländer Kieran Trippier (rechts). (Bild: Keystone)
International

FIFA bestätigte zehnwöchige Sperre gegen Kieran Trippier

Die FIFA hat die Strafe gegen den Engländer Kieran Trippier bestätigt: Zehnwöchige Sperre und 80'000 Franken Busse wegen Verstössen gegen Wettregeln.

Der Berufungskommission der FIFA hat die vor Weihnachten ausgesprochene Sperre von zehn Wochen gegen den englischen Internationalen Kieran Trippier bestätigt. Damit fehlt der Verteidiger seinem Verein Atlético Madrid bis am 28. Februar. Anfang Jahr hatte die FIFA die wegen Verstössen gegen Wettregeln verhängte internationale Sperre auf Antrag von Atlético zunächst ausgesetzt.

Trippier bestreitet Vorwürfe

Der englische Verband FA hatte den 30-Jährigen am 23. Dezember mit sofortiger Wirkung für zehn Wochen gesperrt und ihn mit rund 80’000 Franken gebüsst. Trippier soll insgesamt sieben Regelverstösse begangen haben, in vier Fällen wurde er von der FA für schuldig befunden, der Spieler selbst bestreitet sämtliche Vorwürfe. Dabei geht es um Wetten im Zusammenhang mit Trippiers Wechsel von Tottenham Hotspur zu Atlético, die im Juli 2019 abgegeben worden waren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel