Shaquiri und Jurgen Klopp. (Bild: Keystone)
International

Shaqiri erstmals seit 13 Monaten in der Startaufstellung

Seit langem schaffte es Xherdan Shaqiri wieder in die Startaufstellung von Liverpool. Leider konnte er nicht viele Akzente setzen.

Manchester United bleibt dank dem 0:0 im Spitzenspiel der Runde bei Titelverteidiger Liverpool Leader der Premier League. Xherdan Shaqiri stand in der Liga nach mehr als einem Jahr wieder einmal in der Startaufstellung der «Reds».

Erstmals seit dem 14. Dezember 2019 setzte Jürgen Klopp in der Premier League von Beginn an auf den Schweizer Internationalen, der im rechten Mittelfeld hinter Mohamed Salah agierte. Allzu viele Akzente konnte Shaqiri nicht setzen, seine auffälligsten Aktionen hatte er Mitte der ersten Halbzeit, als er zweimal mit Distanzschüssen das Ziel knapp verfehlte. Kurz vor der Pause wurde er nach einem taktischen Foul verwarnt.

Manchester hat seit zwölf Spielen nicht verloren

Meister Liverpool hatte zwar mehr Spielanteile, die Gäste aus Manchester standen dem Sieg aber näher. Bruno Fernandes (75.) und Paul Pogba (83.) scheiterten in der Schlussphase am stark reagierenden Alisson im Tor Liverpools. Manchester United ist mittlerweile seit zwölf Spielen ohne Niederlage, Liverpool blieb im dritten Meisterschaftsspiel in Folge ohne Tor.

Vom Remis im Spitzenspiel profitierten Leicester City (2:0 gegen Southampton) und Tottenham Hotspur (3:1 bei Sheffield United). Leicester überholte in der Tabelle Liverpool, Tottenham näherte sich bis auf einen Punkt dem kriselnden Meister, der aus den letzten vier Spielen nur drei Zähler holte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel