Featured Video Play Icon
Baselland

Feuer zerstört Scheune – Wohnhaus unbewohnbar

Ein Feuer wütete am Samstagabend in Ziefen. Eine Scheune wurde komplett zerstört – das Wohnhaus ist nicht mehr bewohnbar. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Der Brand sei kurz vor 22:30 Uhr ausgebrochen. Es sei zwar niemand verletzt worden, allerdings sei hoher Sachschaden entstanden. Die Scheune wurde beim Brand laut Mitteilung der Baselbieter Polizei komplett zerstört. Das angrenzende Einfamilienhaus sei zudem so stark beschädigt, dass es nicht mehr bewohnbar sei, hiess es weiter. Genaue Wertangaben zur Höhe der Sachschäden machten aber die Behörden nicht.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte habe das Feuer bereits von der Scheune auf die angrenzende Liegenschaft übergegriffen. Die Feuerwehren hätten den Brand rasch löschen können. Allerdings mussten mehrere Personen aus den umliegenden Gebäuden evakuiert werden.

Die Brandursache sei unklar und sei Gegenstand laufender Ermittlungen, teilte die Behörde zudem mit. Weitere Abklärungen durch die Forensik der Polizei Basel-Landschaft seien im Gang.

Während der Löscharbeiten musste die Hauptstrasse in Ziefen komplett gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel