Die Zahl der in Basel wegen Covid-19 hospitalisierten Menschen war deutlich rückläufig. (Bild: Keystone)
Region

Die Infektionszahlen gehen in beiden Basel zurück

Basel-Stadt meldet am Sonntag 18 Neuinfektionen in Baselland sind es 41. Somit verzeichnen beide Kantone rückläufige Infektionszahlen.

Die beiden Basel haben am Sonntag rückläufige Zahlen an Neuinfektionen mit dem Coronavirus vermeldet: Zusammengerechnet wurden in den beiden Kantonen 59 neue positive Testresultate verzeichnet gegenüber 76 am Vortag.

Die Zahl der in Basel-Stadt registrierten Neuansteckungen stieg um 18 auf 8942 an, wie der Pandemiestatistik des Kantons zu entnehmen ist. Am Vortag waren 28 Neuinfizierte vermeldet worden. Die Zahl der aktuell Isolierten verringerte sich um 28 auf 332. Die Zahl der Covid-10-Todesfälle blieb mit 169 unverändert.

Stark rückläufig war die vermeldete Zahl an Hospitalisationen im Kanton Basel-Stadt. Insgesamt befanden sich am Sonntag 31 Covid-19-Erkrankte in einem Basler Spital, davon 24 mit Wohnsitz im Stadtkanton. Das waren 35 Patientinnen und Patienten weniger als noch am Vortag. Auf einer Intensivstation lagen laut Fallstatistik lediglich noch 2 (-11) Covid-19-Patientinnen und -Patienten.

Kein neuer Todesfall in Baselland

Auch der Kanton Baselland vermeldete am Sonntag keinen weiteren Covid-19-Todesfall. Damit sind im Landkanton bisher nach wie vor 192 Menschen in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Neuansteckungen vermeldete der Kanton Baselland 41 gegenüber 48 am Vortag. Damit haben sich bisher insgesamt 12’046 Menschen im Baselbiet mit dem Coronavirus infiziert. 757 (-46) galten als aktive Fälle.

Am Sonntag befanden sich im Baselbiet 24 an Covid-19 Erkrankte (-3) im Spital. 5 Patientinnen und -Patienten waren auf der Intensivstation untergebracht (+1). Alle mussten beatmet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel