Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 16. Januar 2021.
Region

Das macht die Region am letzten Samstag vor dem Lockdown

Ab Sonntag werden alle nicht systemrelevanten Läden wieder geschlossen. Das lockte am Samstag viele in die Innenstadt, aber auch einen Grossteil in den Schnee.

Ab Sonntag, 17. Januar 2021, bleiben alle nicht-systemrelevanten Läden geschlossen. Aus diesem Grund zog es die Baslerinnen und Basler am Samstag aus den Häusern.

Volle Innenstadt

Die Freie Strasse war am Samstag voll mit Menschen. «Ich ging heute einkaufen, da ich die Angebote sehen wollte. Da habe ich viele tolle Sachen gefunden und gekauft», so ein Passant aus Oberwil.

Er zeigte sich überrascht, als er nach zwei Stunden shoppen aus dem Laden kam: «Als ich raus kam, waren so viele Leute da. Um 10 Uhr hatte es fast keine Menschen in der Stadt», der Oberwiler ging extra früh los, um seine Einkäufe in der Innenstadt zu erledigen.

Eine besonders lange Schlange gab es vor Modehaus Zara. Zwei junge Mädchen standen ganz hinten an, trotz vieler Leute, wollten sie heute nochmals in die Stadt: «Da wir noch gemeinsam Zeit verbringen wollten und es der letzte Tag ist, an dem wir noch in die Stadt gehen können», erklären die beiden ihren Ausflug gegenüber Telebasel.

Schlitteln am Margarethenhügel

Der seltene Schnee in der Stadt lockte jedoch auch viele Menschen an den Margarethenhügel. Ein Walliser wagte sich sogar mit dem Snowboard den Hügel hinab. «Ich fand keinen Schlitten», so der Walliser namens Alpenbaum. «Es liegt super Schnee hier». Er sei zum ersten Mal am Margarethenhügel und vielleicht ist auch er der erste Snowboarder am Hügel.

Auch sonst zog es viele in den Schnee. «Es ist ein riesiger Spass», so Jenny und Sohn Randy aus Basel. «Es ist mühsam hochzulaufen, aber es macht immer wieder Spass runterzufahren», meinte Randy über den Margarethenhügel am Samstag gegenüber Telebasel.

3 Kommentare

  1. Aha aber das täglich 300 000 grenzgänger rein und raus fahren sehen Sie nicht als grössere gefahr ? Aber hey typisch schweizerisches denken. Wenn die geldfrage kommt alles ausser acht lassen 😉 menschlichkeit ? Was soll denn dies seinReport

  2. Beim Wasserturm wurde auch geschlittelt – in Massen. Oben standen die Eltern in Reih und Glied, Abstand und Masken ein Fremdwort – man ist ja draussen … Freude herrscht, rief das Virus !
    Wir sind mit dem Auto dort durchgefahren, weil wir oft hinten beim Brändelistal mit dem Hund laufen gehen – nicht dran gedacht, dass dort so ein Auflauf sein würde. Um die Parkplätze wurde fast gekämpft …Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel