Die Schweizer Massnahmen, wie das Homeoffice, sind wirkungsvoll, wie die Taskforce analysiert hat. (Bild: Keytone)
Schweiz

Schweizer Taskforce hält Massnahmen bisher für wirkungsvoll

Die Taskforce bestätigt: Die Schweizer Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus haben bislang Wirkung gezeigt.

Das zeigt eine Analyse der wissenschaftlichen Taskforce des Bundes der verschiedenen kantonalen Vorgehensweisen im Herbst 2020. Die Task Force verglich dabei die Massnahmen und die Ansteckungen in verschiedenen Kantonen zum gleichen Zeitpunkt, wie sie in ihrem wissenschaftlichen Update schreibt. Dabei habe sich gezeigt, dass die Zahl der Infektionen in den Kantonen mit den strengsten Massnahmen im November am schnellsten zurückgingen.

So sank die Reproduktionszahl in den Westschweizer Kantonen im Zeitraum vom 4. November bis am 21. Dezember deutlich stärker als in der Deutschschweiz. Zwar liessen «solche Analysen grundsätzlich keine schlüssigen Folgerungen auf kausale Zusammenhänge» zu, heisst es weiter. Doch das Ergebnis deute darauf hin, dass die Schliessungen in der Schweiz bisher wirkungsvoll waren.

Gleichzeitig warnt die Task Force vor der Ausbreitung der ansteckenderen Coronavirus-Varianten: Denn es müsse davon ausgegangen werden, dass in Zukunft strengere Massnahmen nötig sein dürften, um Ansteckungen in ähnlichem Masse zu reduzieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel