Nahe Wittlingen im Landkreis Lörrach kam es zu einem tödlichen Unfall, bei dem eine Spaziergängerin von einem umstürzenden Baum getroffen wurde. (Symbolbild: Keystone)
Region

Hundehalterin (†72) auf Spaziergang von Baum erschlagen

In Wittlingen im Landkreis Lörrach stürzte ein Baum wegen Schneelast auf eine Rentnerin (72). Die Verunfallte verstarb im Krankenhaus.

Ein schneebedingter Unfall ereignete sich am Donnerstagabend, 14. Januar 2021, im Landkreis Lörrach, nahe Wittlingen. Eine 72-jährige Hundehalterin, die ihren Hund ausführte, wurde von einem umstürzenden Baum teilweise getroffen, wie die Polizei Freiburg am Freitagmorgen in einer Mitteilung schreibt.

Frau wurde als vermisst gemeldet

Nachdem die Frau nach längerer Zeit nicht nach Hause zurückkehrte, wurde sie durch Angehörige als vermisst gemeldet. Gegen 22:30 Uhr konnten ihr Auto und kurze Zeit später sie selbst durch ihren Sohn in einem Waldgebiet aufgefunden werden. Ein umgestürzter Baum lag neben und teilweise auf der Dame.

Stark unterkühlt wurde sie zunächst auch durch Polizeibeamte reanimiert und letztendlich schwerstverletzt in ein Krankenhaus verbracht. Dort verstarb sie noch in der Nacht. Der Rettungseinsatz war für alle eingesetzten Kräfte der Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei lebensgefährlich, wie die Polizei weiter schreibt. Fortwährend fielen weitere Bäume aufgrund der hohen Schneelast um.

Die Polizei warnt deshalb eindringlich davor, die Gefahr, die vom nassen Schnee ausgeht, nicht zu unterschätzen. Zahlreiche Bäume drohen immer noch unter der Last zu brechen und stellen eine tödliche Gefahr dar.

Chaos wegen Schnee

Auch sonst herrscht Chaos in Deutschland Strassen wurden gesperrt, Bäume stürzten auf Fahrbahnen und Autos blieben stecken, wie die Polizei mitteilte.

Auf der Bundesstrasse 317 mussten Dutzende Lastwagenfahrer im Bereich Stühlingen die Nacht in ihren Fahrzeugen verbringen – die Strassen konnten nicht mehr ausreichend von den Schneemassen befreit werden.

Im Schwarzwald bestand aufgrund der Schneemassen in einigen Teilen Lawinengefahr. Aufgrund der Gefahr eines Erdrutsches musste im Landkreis Emmendingen eine Strasse gesperrt werden. Vereinzelt fielen Bäume auf parkende Autos und verursachten Sachschäden. Die Polizei warnte eindringlich davor, die Gefahr, die von den Schneemassen ausgeht, nicht zu unterschätzen. Zahlreiche Bäume drohten unter der Last zu brechen. Auch vor Dachlawinen warnte die Polizei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel