Featured Video Play Icon
International

Darum trägt dieses Huhn eine Warnweste

Huhn Sigrid besucht jeden Tag den Garten ihres Nachbarn, um dort ein Ei zu legen. Um sicher über die Strasse zu kommen, trägt sie eine gelbe Warnweste.

Wussten Sie, dass es Warnwesten für Hühner gibt? In der Tat. Die Henne Sigrid benötigt zum Beispiel eine.

Das gefiederte Tierchen aus dem deutschen Berlebeck in Nordrhein-Westfalen wohnt zwar im eigenen Stall, zum Eierlegen begibt sie sich jedoch tagtäglich in Nachbars Garten. Warum sie das macht, ist Sigrids Besitzern ein Rätsel, verhindern können (und wollen) sie das aber auch nicht. Darüber berichtete kürzlich die Fernsehsendung Lokalzeit des Westdeutschen Rundfunks (WDR).

Nachbar freut sich täglich über tierischen Besuch

Und damit Sigrid auch sicher im Strassenverkehr unterwegs ist, wurde ihr prompt eine gelbe Warnweste – extra für Hühner – angezogen. Der Nachbar freut sich über den tierischen Besuch: «Sowas habe ich gerne», erzählt der ältere Herr den Reportern.

Aber wem gehört denn nun das Ei? «Ich bin ja kein Eierdieb», fährt er fort. Weil die Besitzer aber auch kein Geld annehmen möchten – schliesslich hätten sie genügend Eier – zeigt er seine Dankbarkeit auf andere Art und Weise: «Dann gehe ich halt mal mit einer Flasche Wein oder so vorbei».

Und als Sigrid zu gackern anfängt, erklärt er weiter: «Wenn das Huhn so gackert, dann verabschiedet es sich und sagt, ich komme morgen wieder». Das nennt man dann wohl gute Nachbarschaft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel