Featured Video Play Icon
Telebasel Plätzli gsuecht vom 6. Januar 2021 (Video: Telebasel)
Basel

Fellpflege beim Hund – Schluss mit Schuppen und Juckreiz

Glänzendes Fell und gesunde Haut – das möchte doch jeder Besitzer für seinen Vierbeiner. Besonders bei Langhaarhunden bedarf es einer intensiven Fellpflege.

Wir Menschen pflegen täglich unsere Haut und Haare. Dadurch halten wir uns sauber. Auch Hunde bestehen auf eine solch intensive Pflege, die je nach Hundeart unterschiedlich ausfällt. Vor allem Langhaarhunde müssen intensiv gepflegt werden – dies mindestens einmal täglich. Wird die Fellpflege vernachlässigt, so riskiert man Schuppen oder Juckreiz. Auch die Zeckenkontrolle im Frühling und Sommer ist besonders wichtig, um mögliche Krankheitserreger frühzeitig festzustellen.

Falsches Shampoo greift natürliche Schutzschicht an

Mit einer Bürste kann das Fell gebürstet und gekämmt werden. Achten Sie dabei unbedingt auf die Auswahl der richtigen Bürste. Grundsätzlich gilt: Je länger das Hundefell, desto länger sollten die Borsten sein. Als Faustregel können Sie sich folgende Frage stellen: Würde ich mich selbst damit kämmen wollen?

Zudem muss unbedingt ein spezielles Hunde-Shampoo verwendet werden, da ein normales die natürliche Schutzschicht auf der Haut des Hundes angreift.

Richtiges Futter für gesundes Fell

Weiter gilt: Schönheit kommt von Innen. Achten Sie deshalb bei der Futterauswahl auf ein hochwertiges Produkt, welches Ihren Hund gesund ernährt. Möchten Sie ein glänzendes Fell, so können Sie Öl zum Futter hinzugeben. Ausreichend Zeit an der frischen Luft beeinflusst ebenfalls ein gesundes Hundefell.

Weitere Tipps zu einer richtigen Fellpflege, samt Tier-Tipps für die kalten Tage, erhalten Sie in der aktuellen Folge von Plätzli gsuecht.

Folgende Tiere suchen ausserdem ein neues Zuhause:

Yorkshire Terrier Mischling Lady Y (weiblich, unkastriert, 1 Jahr alt)

Da sich die Besitzer nicht mehr um Lady Y kümmern konnten, brachten sie ihn im letzten Sommer ins Tierheim. Die Hundedame ist stets aufgestellt und freundlich. Sie spielt gerne mit anderen Hunden oder Menschen. Daher würde die Hundedame optimal in eine Familie passen, welche bereits einen Hund hat. Auch über eine Familie mit Kindern würde sie sich sehr freuen. Lady Y muss noch die abc-Hundeausbildung absolvieren.

Amber (weiblich, wird kastriert, ca. 2 Monate alt)

Die vier Katzenbabys Amber, Amélie, Amina und Aris sind Geschwister. Sie leben seit Anfang November im Tierheim. Für alle gelten die gleichen Vermittlungsbedingungen: Das Tierheim sucht für die vier Katzenbabys einen aktiven Haushalt, in dem sie genügend Freigang haben.

Amber ist die Kleinste, allerdings auch die Frechste der vier Neuankömmlinge. Sie möchte stets überall dabei sein und erkundet am liebsten ihre Gegend. Wird ein Katzenbaum ins Zimmer gestellt, ist Amber die Erste, die die Spitze erklimmt. Sie liebt es, mit ihren Geschwistern zu kuscheln, verleitet sie aber auch zu Schabernack. Ihre Streicheleinheiten mit den Tierpflegern fordert Amber regelmässig ein.

Amélie (weiblich, wird kastriert, ca. 2 Monate alt)

Amélie ist die perfekte Balance aus verschmust und verspielt. Sie macht bei den Aktivitäten ihrer Geschwister gerne mit. Ist sie allerdings müde, so geniesst sie eine kurze Schlafeinheit bei ihrer Mutter. Ihr absolutes Highlight sind langandauernde Streicheleinheiten, die Amélie in vollen Zügen geniesst.

Amina (weiblich, wird kastriert, ca. 2 Monate alt)

Anima ist ein taffes Weibchen. Wenn sie die Gelegenheit hat, mit ihren Brüdern zu rangeln, ergreift sie diese und schickt sie auf die Bretter. Anima hat einen starken Charakter und weiss genau, was sie will. Sie kommt schon sehr gut alleine zurecht und meistert tägliche Herausforderungen mit Bravour. Amina liebt es zu schmusen, Spieleinheiten haben für sie allerdings einen höheren Stellenwert.

Aris (männlich, wird kastriert, ca. 2 Monate alt)

Aris macht seinem Spitznamen Schmusetiger alle Ehre. Hat er die Chance, sich von einem Tierpfleger streicheln zu lassen, ergreift er diese sofort. Er möchte immer in der Nähe von Menschen sein und lockt sie mit seiner charmanten Art an. Aris ist ein Sonnenschein, der seinen zukünftigen Haltern bestimmt viel Freude bereiten wird.

Wenn Sie sich für eines der Tiere interessieren, wenden Sie sich bitte ans Tierheim an der Birs.

Stiftung TBB Schweiz
Geschäftsstelle
Birsfelderstrasse 45
Postfach 4020 Basel

Tel. 061 378 78 78
info@tbb.ch

Telebasel kann Anfragen zu den Tieren weder beantworten noch weiterleiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel