Ella und Lina beim Spielen. (Bild: zvg.)
Partner Content

hope21: Von Eltern – für Eltern

Der Verein hope21 unterstützt Eltern, die für ihr Kind eine Diagnose Down-Syndrom erhalten haben und die jetzt voller Angst und Verunsicherung sind.

Der Verein hope21 wurde im Jahr 2020 gegründet mit dem Ziel, Eltern zu unterstützen, die für ihr Kind die Diagnose Down-Syndrom erhalten haben und jetzt von Fragen, Ängsten und Verunsicherung begleitet werden.

Zu diesem Zweck vernetzt hope21 Frauen und Paare, welche für ihr Kind eine solche Diagnose erhalten haben, mit Familien, die bereits ein Kind mit Down-Syndrom haben und zu Beginn diese Achterbahn der Gefühle auch durchlebten. Diese Begegnungen helfen, Ängste und Vorurteile abzubauen und ermutigen Eltern, ein Ja zu ihrem Kind mit Extrachromosom zu finden. Unsere HopeFamilies geben Einblick in ihr bereichertes Leben.

Der Verein koordiniert die Vernetzung zwischen den beiden Familien und betreibt eine Internet-Plattform, auf welcher sich die Familien vernetzen können. Auch wollen wir mit unseren Mut machenden Flyern bei möglichst vielen Gynäkologinnen und Gynäkologen bekannt werden, damit diese betroffene Eltern auf unser Hilfsangebot aufmerksam machen können.

Grundlegendes Ziel von hope21 ist es, mit ihren Ideen und Aktionen die Wertschätzung gegenüber Menschen mit Down-Syndrom zu steigern.

Die eindrückliche Geschichte von Ella und Lina sehen Sie hier:

Hier geht’s zu unserem Webauftritt: www.hope21.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*